Falsche Bezüge

Die Bezüge innerhalb eines Satzes – etwa zwischen Adjektiv bzw. Funktionswort und Nomen oder Verb und Satzsubjekt – sind elementar. Im Fall komplexerer Aussagen und längerer Sätze ist es jedoch oft nicht leicht, die einzelnen Bestandteile eines Satzes sinngerecht zu platzieren, zumal wenn man weiß, was ausgedrückt werden soll.

Tipp: Einzelne Bestandteile zusammenziehen und für den Moment alles dazwischen ignorieren. Dann zeigt sich hoffentlich, wenn Bezüge nicht stimmen.

Aufgabenbeschreibung

Die folgenden Satzbeispiele enthalten stilistische Mängel oder Ungenauigkeiten (und sind alle aus Texten, die kurz vor der Publikation noch einmal lektoriert und hier teilweise verfremdet wurden). Im Eingabefeld können Sie sich ausprobieren und die Sätze nach Belieben umbauen. Tipp: Seien Sie bei schwierigen Fällen konsequent und formulieren Sie den gesamten Satz neu, statt nur einzelne Teile zu „reparieren".

Falsche Bezüge Übung 1

Je effektiver und motivierter die Arbeitsweise der Angestellten ist, umso entspannter sind die kommenden Zielvereinbarungen.

Ihre Lösung

Vorschlag 1

Je motivierter die Angestellten sind, umso effektiver ist ihre Arbeitsweise. Und sie sehen kommenden Zielvereinbarungen gelassener entgegen.

Erläuterung

Die Bezüge sollten sauber sein: Die Angestellten sind motiviert, und ihre Arbeitsweise kann effektiv sein. Eine motivierte Arbeitsweise ist zwar nicht falsch, aber etwas assoziativ. Zielvereinbarungen können zwar entspannt ausfallen, indem sie von Angestellten wenig verlangen. Doch das hängt nicht von der Motivation der Angestellten, also vom ersten Teilsatz ab, sondern von denjenigen, die die Zielvereinbarungen ausformulieren. Man kann sich aber durchaus Zielvereinbarungen gegenüber entspannt oder gelassen zeigen, besonders dann, wenn man motiviert und effektiv arbeitet.

Aufgabenbeschreibung

Die folgenden Satzbeispiele enthalten stilistische Mängel oder Ungenauigkeiten (und sind alle aus Texten, die kurz vor der Publikation noch einmal lektoriert und hier teilweise verfremdet wurden). Im Eingabefeld können Sie sich ausprobieren und die Sätze nach Belieben umbauen. Tipp: Seien Sie bei schwierigen Fällen konsequent und formulieren Sie den gesamten Satz neu, statt nur einzelne Teile zu „reparieren".

Falsche Bezüge Übung 2

Hunger, Naturkatastrophen, Kriege: Solange es Leid auf der Welt gibt, werden Menschen versuchen, nach Europa zu fliehen. In Zeiten der Globalisierung bietet diese Entwicklung aber auch Chancen.

Ihre Lösung

Vorschlag 1

Hunger, Naturkatastrophen, Kriege: Solange es Leid auf der Welt gibt, werden Menschen versuchen, nach Europa zu fliehen. Migration bietet aber auch Chancen.

Erläuterung

Worauf sich „diese Entwicklung“ bezieht, ist im Beispiel unklar. Die Passage ist sehr zynisch, wenn wir den Bezug zum ersten Teilsatz herstellen.

Aufgabenbeschreibung

Die folgenden Satzbeispiele enthalten stilistische Mängel oder Ungenauigkeiten (und sind alle aus Texten, die kurz vor der Publikation noch einmal lektoriert und hier teilweise verfremdet wurden). Im Eingabefeld können Sie sich ausprobieren und die Sätze nach Belieben umbauen. Tipp: Seien Sie bei schwierigen Fällen konsequent und formulieren Sie den gesamten Satz neu, statt nur einzelne Teile zu „reparieren".

Falsche Bezüge Übung 3

Persönliche Bindungen (seine Mutter, später seine Frau), die ihn in Berlin hielten, sorgten auch dafür ...

Ihre Lösung

Vorschlag 1

Persönliche Bindungen (zunächst zu seiner Mutter, später zu seiner Frau), die ihn in Berlin hielten, sorgten auch dafür ...

Vorschlag 2

Persönliche Bindungen (zu seiner Mutter, später zu seiner Frau) hielten ihn in Berlin und sorgten auch dafür ...

Vorschlag 3

Die Bindung zu seiner Mutter und später jene zu seiner Frau hilten ihn in Berlin und sorgten auch dafür ...

Erläuterung

Der Text in Klammern lässt den sicherlich falschen Schluss zu, dass die Mutter später auch die Frau wurde. Der Plural „hielten" kann zwar auf zwei Personen hinweisen, jedoch auch mit den „Bindungen" verknüpft werden. Hier ist es wichtig zu klären, dass es sich um zwei Personen handelt. Zudem ist der Einschub in Kommata („die ihn in Berlin hielten") nicht zwingend und kann mit „und" umgangen werden. Dies macht den Satz einfacher und lesbarer.

Aufgabenbeschreibung

Die folgenden Satzbeispiele enthalten stilistische Mängel oder Ungenauigkeiten (und sind alle aus Texten, die kurz vor der Publikation noch einmal lektoriert und hier teilweise verfremdet wurden). Im Eingabefeld können Sie sich ausprobieren und die Sätze nach Belieben umbauen. Tipp: Seien Sie bei schwierigen Fällen konsequent und formulieren Sie den gesamten Satz neu, statt nur einzelne Teile zu „reparieren".

Falsche Bezüge Übung 4

Um sich in der Ausarbeitung nicht auf eine gedächtnisgestützte Rekonstruktion verlassen zu müssen, wurde das Gespräch im Einverständnis mit einem digitalen Diktiergerät aufgezeichnet.

Ihre Lösung

Vorschlag 1

Um sich nicht auf eine gedächtnisgestützte Rekonstruktion des Gesprächs verlassen zu müssen, wurde das Gespräch im Einverständnis mit dem Interviewpartner mit einem Diktiergerät aufgezeichnet.

Erläuterung

Der Satz legt den Bezug von „Einverständnis" und „Diktiergerät" nahe, der sicherlich nicht gemeint ist.

Aufgabenbeschreibung

Die folgenden Satzbeispiele enthalten stilistische Mängel oder Ungenauigkeiten (und sind alle aus Texten, die kurz vor der Publikation noch einmal lektoriert und hier teilweise verfremdet wurden). Im Eingabefeld können Sie sich ausprobieren und die Sätze nach Belieben umbauen. Tipp: Seien Sie bei schwierigen Fällen konsequent und formulieren Sie den gesamten Satz neu, statt nur einzelne Teile zu „reparieren".

Falsche Bezüge Übung 5

Die Förderung der Entwicklung und des persönlichen Wachstums von Studierenden steht im Vordergrund.

Ihre Lösung

Vorschlag 1

Im Vordergrund steht die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden.

Vorschlag 2

Die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung Studierender steht im Vordergrund.

Erläuterung

Bedeutet der Beispielsatz, dass man Studierenden Hormontabletten und Vitamine mitbringen soll? Es ist schon klar, was gemeint ist, allerdings steht etwas anderes da. Ein „persönliches Wachstum" ist zweideutig.

Stilistik
Was guter Stil ist, liegt oft im Auge des Betrachters. Gerade die Wissenschaft kämpft häufig um die richtige Mischung aus Genauigkeit und ästhetischem Anspruch.