ÜBER LIFE CHILD

Die LIFE Child-Studie untersucht die gesunde Kindesentwicklung und geht Fragen zur Entstehung und zur Vermeidung von Zivilisationserkrankungen nach.

Zivilisationserkrankungen im Fokus

Bereits seit 2011 gewinnt das Team von LIFE Child um Studienleiter Prof. Dr. Wieland Kiess und Prof. Antje Körner mit Hilfe eines interessanten und breit gefächerten Studienprogramms gezielt Informationen darüber, wie es zur Entstehung und Aufrechterhaltung von Zivilisationserkrankungen kommt. So sind Allergien, Adipositas, Diabetes sowie Herz-Kreislauf-Krankheiten weltweit auf dem Vormarsch. Sie werden als Folge des Zusammenspiels aus genetischer Veranlagung, Lebensstil- und Umweltfaktoren betrachtet. Die Untersuchung sowie die Befragung von Kindern, Jugendlichen und Eltern aus dem Großraum Leipzig über beispielsweise Lebensumstände, Freizeitverhalten, Ernährungsgewohnheiten und Wohnumgebung sollen helfen, diese Zusammenhänge zu beleuchten. Gleichzeitig stehen die gesunde psychische und körperliche Entwicklung vom Säugling bis zum jungen Erwachsenen im Mittelpunkt der Studie.

Life Labor

Finanzierung

Bis 2014 wurde das LIFE Child-Projekt durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Sachsen im Rahmen der “Sächsischen Landesexzellenzinitiative“ finanziert. Die Weiterfinanzierung erfolgte aus Mitteln des Haushalts der Medizinischen Fakultät sowie EFRE-Mitteln unter Co-Finanzierung vom Freistaat Sachsen.

Studienambulanz

Sämtliche Untersuchungen und Erhebungen finden in den kindgerecht gestalteten Räumlichkeiten der Studienambulanz des Leipziger Forschungszentrums für Zivilisationserkrankungen (Rotes Haus, Philipp-Rosenthal-Str. 27 in 04103 Leipzig) auf dem Gelände des Universitätsklinikums Leipzig statt.

LIFE CHILD
IN ZAHLEN

0
Anzahl untersuchte Schwangere
0
Anzahl untersuchte Kinder
0
Besuche aller Kinder

(Stand: 15.08.2021)

Für die Zahlen bitte R-Funktion get.websitenumbers benutzen.
Bitte auch Zahlen auf Research->reasearch profile überprüfen.

Die LIFE Child-Studie im Zeitraffer

Hände

Unsere LIFE Letter

In regelmäßigen Abständen veröffentlichen wir unseren LIFE Letter. Darin findet man viele Neuigkeiten rund um LIFE Child sowie andere spannende Themen.

Ob Kinder oder Eltern: Für jeden ist hier etwas dabei. Reinschauen lohnt sich!

Eine Übersicht zu unseren letzten Newslettern finden Sie hier.

Zeitlicher und organisatorischer Ablauf der LIFE Child-Studie

Bei LIFE Child handelt es sich um eine Längsschnittstudie, die es uns erlaubt, den Verlauf der kindlichen Entwicklung über einen möglichst langen Zeitraum zu beobachten. Dazu werden unsere jüngsten Probanden bis zum ersten Lebensjahr im 3., 6. und 12. Lebensmonat zur Studienteilnahme eingeladen. Danach finden Untersuchungstermine einmal jährlich statt. Schwangere Studienteilnehmerinnen werden zu zwei Zeitpunkten (24. und 36. Schwangerschaftswoche) eingeladen.

Die Studienteilnahme ist immer freiwillig. Bei der Terminvergabe bemühen sich unsere Kollegen vom Empfang stets Termine zu finden, die auf die Tagesabläufe und Bedürfnisse der Probanden abgestimmt sind. Die angebotenen Termine liegen in den Öffnungszeiten der Studienambulanz von montags bis freitags (und einmal im Monat auch samstags). Für ausreichend Flexibilität bekommen Schüler eine Schulentschuldigung für den Tag der Studienteilnahme.

Proben

Wie sieht ein LIFE Child-Ambulanztag aus?

Alle Studienteilnehmer durchlaufen ein auf ihr Alter zugeschnittenes Untersuchungsprogramm. Dafür werden sie für die Dauer eines Vormittags in die Studienambulanz eingeladen. Neben vielen spannenden Untersuchungen bekommen alle Probanden die Gelegenheit, sich bei einem ausgewogenen Frühstück zu stärken. Besonders beliebt bei den kleinen Probanden ist unser „Spielzimmer“. Dort können Wartezeiten überbrückt und Verschnaufpausen eingelegt werden.

Werden auch Sie Teil des LIFE Child-Projektes!