UNSER TEAM

Viele Menschen tragen zum konstruktiven und angenehmen Arbeitsklima bei LIFE Child bei. Auf dieser Seite stellen wir unser Team vor.

Empfang

Die Mitarbeiter des Empfangs kümmern sich um einen reibungslosen Ablauf des Studienalltags und fungieren als Schnittstelle zwischen Teilnehmern, Studienärzten und Studienassistenten. Sie laden Teilnehmer ein, begrüßen sie und wissen immer, welche Untersuchungen wo und wann anstehen und von wem sie durchgeführt werden. Außerdem tragen sie dafür Sorge, dass alle wichtigen Dokumente, z.B. Einverständniserklärungen oder das Gelbe Vorsorgeheft, ausgefüllt bzw. eingesammelt werden. Neben der Koordination des Studientages kümmern sie sich auch darum, neue Teilnehmer für die Studie zu gewinnen und sie per Mail oder postalisch über Neuigkeiten zu informieren.

LIFE Child Empfang

Studienassistenten

LIFE Child Studienassistenten

Die Studienassistenten sind für die Durchführung der unterschiedlichen Untersuchungen bei LIFE Child zuständig. Diese müssen standardisiert, also von jedem Studienassistenten in genau der gleichen Art und Weise, durchgeführt werden, damit die Ergebnisse hinterher auch vergleichbar und verwertbar sind. Für jede Untersuchung gibt es einen Verantwortlichen, der die anderen Studienassistenten schult und darauf achtet, dass die Untersuchung immer korrekt durchgeführt wird. Die Studienassistenten bei LIFE Child haben unterschiedliche Ausbildungen (z.B. Sportwissenschaften, Gesundheitswissenschaften, Psychologie) und bringen vielseitige Erfahrungen mit. Allen ist jedoch gemein, dass sie gerne mit Kindern und deren Eltern interagieren sowie fürsorglich und kompetent mit ihnen umgehen. Neben der Durchführung unterschiedlicher Untersuchungen ist jeder Studienassistent noch für andere Aufgaben, z.B. das Erstellen von Newslettern, Qualitätsmanagement oder die Nachbearbeitung spezifischer Untersuchungen, verantwortlich.

LIFE Child Studienärzte

Studienärzte

Bei LIFE Child arbeiten mehrere Studienärzte. Sie tragen in erster Linie Verantwortung für das Wohlergehen der Probanden während des Untersuchungstages. So ist stets mindestens eine Studienärztin vor Ort, die im Fall von unerwarteten körperlichen Reaktionen oder in Notfallsituationen reagieren kann. Außerdem tragen die Studienärzte für die Schulung der Studienassistenten in Untersuchungen mit medizinischem Inhalt Sorge und führen diese auch selbst durch. Neben der Arbeit mit den Studienteilnehmern sind unsere Studienärzte auch wissenschaftlich eingebunden. Außerdem liegt die Ambulanzleitung beim Ärzteteam, wodurch dieses immer bei wichtigen Entscheidungen rund um LIFE Child involviert ist.

IT | Datenmanagement | Wissenschaft

Die IT ist zuständig für den Betrieb, die Pflege und Weiterentwicklung der gesamten technischen Infrastruktur, angefangen von Servern über Datenbanken bis hin zur eigens entwickelten Softwarelösung zur Datenerfassung und –weiterverarbeitung. Insbesondere für die Anbindung der Untersuchungsgeräte an die zentralen Datenbanken müssen viele Speziallösungen entwickelt werden. Die IT unterstützt das Datenmanagement und die Wissenschaftler bei der Automatisierung wiederkehrender Aufgaben sowie bei der dauerhaften Archivierung von Forschungsdaten und der Sicherstellung der Reproduzierbarkeit von Analyseergebnissen. Und natürlich ist die IT erster Ansprechpartner, wenn der Computer mal „nicht will“.

LIFE Child IT Datenmanagement Wissenschaft

Die Mitarbeiter des Datenmanagements ermöglichen einen reibungslosen Datengewinnungsprozess und stellen unseren Wissenschaftlern fehlerfreie Datensätze zur Auswertung zur Verfügung. Ihre Arbeit besteht zum einen darin, Fehler und Lücken in Datensätzen aufzudecken und zu beheben. Zum anderen geht es darum, die für wissenschaftliche Auswertungen nötigen Daten so zusammenzuführen und auszugeben, dass damit gearbeitet werden kann. Letztendlich ist das Datenmanagement auch dafür verantwortlich, neue Fragebögen und Untersuchungen so in das Studienprogramm einzubauen, dass sowohl Ambulanzmitarbeiter als auch Studienteilnehmer problemlos Dateneingaben vornehmen können.

Prinzipiell darf jeder Wissenschaftler die in LIFE Child gesammelten Daten beantragen und auswerten. Bevor der Datenzugang genehmigt wird, muss allerdings ein Forschungsprojekt geschrieben und von den verantwortlichen Mitarbeitern bei LIFE Child abgesegnet werden. Die Möglichkeit der Datenverarbeitung wird hauptsächlich von Doktoranden der Medizin genutzt, aber auch von Assistenz- und Fachärzten sowie Wissenschaftlern anderer Disziplinen, z.B. Psychologen, Soziologen oder Sportwissenschaftlern. Einige dieser Wissenschaftler haben ihren festen Platz im LIFE Child Team, andere kommen aus anderen Institutionen (national und international) und kooperieren mit LIFE Child. Die Ergebnisse aller Forschungsprojekte werden in deutsch- meist jedoch englischsprachigen Fachzeitschriften veröffentlicht und dadurch einem breiten Publikum zugänglich gemacht.