WISSENSCHAFTLER

LIFE Child arbeitet mit vielen Wissenschaftler zusammen. Auf dieser Seite werden einige davon vorgestellt.

Wissenschaftler nach Fachbereichen

Im folgenden werden die Wissenschaftler aufgelistet, welche mit LIFE Child zusammen arbeiten.

Portrait BrandtManuela Brandt

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin leitet Manuela Brandt den Bereich der Augenentwicklung bei LIFE Child. Ihr Forschungsschwerpunkt widmet sich den Einflüssen von Umweltbedingungen, Lebensstil und Genetik auf die Refraktions- und Sehentwicklung. Dazu unterstützt sie zusätzlich die Ambulanz bei der Datenerhebung und führt optometrische Untersuchungen bei Probanden zwischen 3 und 19 Jahren durch.

Portrait MeigenChristof Meigen

Christoph Meigen arbeitet an der Anwendung statistischer Methoden auf die LIFE Child-Daten, insbesondere in Bezug auf die Auswertung der individuellen Entwicklung von Kindern. Dazu unterstützt er Doktoranden bei der Datenauswertung und gibt Kurse zur Anwendung von Statistiksoftware. Als ausgebildeter Informatiker programmiert er außerdem Hilfsprogramme für die Datenübertragung und -auswertung, die den Alltag in der LIFE Child-Studienambulanz unterstützen.

Portrait HilbertProf. Dr. Anja Hilbert

Prof. Dr. Anja Hilbert integriert in ihrer Arbeit grundlagenorientierte und klinische Forschung zur Behandlung und Prävention von Ess- und Gewichtsstörungen, mit besonderer Berücksichtigung von Essanfällen und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenen. In LIFE Child erforscht sie aus psychologischer Sicht die Entstehung, Risikofaktoren und den Verlauf von Ess- und Gewichtsstörungen und deren Folgen. Ein weiterer Fokus ihrer Arbeit liegt auf der Validierung von psychologischen Testverfahren.


Ulrike Spielau

Ulrike Spielau hat sich als Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Pädiatrischen Forschungszentrums in ihrer bisherigen Arbeit vor allem auf Prävention und kindliche Adipositas fokussiert. Als Ernährungswissenschaftlerin unterstützt sie die LIFE Child-Studie besonders in Fragestellungen der Ernährungserhebung und deren Auswertung. Sie war u.a. in die Entwicklung und Validierung des Ernährungskurzfragebogens „Composition and Culture of Eating = CoCu“ involviert.

Dr. Gunter Flemming

Dr. Gunter Flemming ist Leiter der Kindergastroenterologie der Uni-Kinderklinik Leipzig. Im Rahmen von LIFE Child untersucht er die Häufigkeit von Leberauffälligkeiten bei den Probanden mit speziellen Fokus auf die sogenannte Fettlebererkrankung.

Portrait SobekCarolin Sobek

Carolin Sobek ist Ernährungswissenschaftlerin und seit 2012 im LIFE Child-Projekt tätig. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der Erfassung von Daten im Bereich von Adipositas und der biologischen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Frau Sobek ist im Rahmen des Teilprojektes „GeoEtiology“ an der Auswertung stadtraumbezogener Daten beteiligt. Ihre Arbeit im Projekt umfasst die Identifizierung relevanter Einflussfaktoren und Prädiktoren von umweltbedingten Erkrankungen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Adipositas-relevanten Parametern. Weiterhin liegt die Validierung und Weiterentwicklung gesundheitsbezogener Indizes in Ihrem Arbeitsfeld.


Dr. Ulrike Igel

Dr. Ulrike Igel beschäftigt sich mit sozial bedingter gesundheitlicher Ungleichheit und deren Zusammenspiel mit sozialstrukturellen und baulichen Merkmalen der Wohnumgebung. Dazu arbeitet sie mit dem Team des GeoEtiology-Projektes zusammen und unterstützt dieses bei der Entwicklung von Erhebungsinstrumenten und Datenauswertung. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt GRÜNAU BEWEGT SICH erprobt sie verhältnisbezogene Ansätze zur Gesundheitsförderung.

Portrait Kratzsch

Prof. Dr. Jürgen Kratzsch

Prof. Dr. Jürgen Kratzsch beschäftigt sich vor allem mit der Planung, analytischen Durchführung, Auswertung und Interpretation der Messung von endokrinologischen Biomarkern innerhalb der LIFE-Studie. Dabei ist er an der Erstellung von Referenzwerten, an der Untersuchung des Einflusses von Confoundern auf die Messwerte und an der Aufklärung von spezifischen Regulationsmechanismen der jeweiligen endokrinen Achsen interessiert. Er betreut Doktoranden bei der Bearbeitung von Themen, die mit endokrinologischen Fragestellungen innerhalb der LIFE-Studie assoziiert sind.


Prof. Dr. Uta Ceglarek

Frau Prof. Dr. Uta Ceglarek ist Klinische Chemikerin und Stellvertretende Institutsdirektorin des Instituts für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik (ILM) am Universitätsklinikum Leipzig. Sie leitet das Neugeborenenscreeninglabor am ILM und ist für die Bioanalytik in der LIFE Child-Kohorte verantwortlich. Ihr Forschungsgebiet ist die Untersuchung des Proteoms und Metaboloms in Körperflüssigkeiten. Dafür entwickelt sie neue massenspektrometrische Analysenkonzepte, mit der sie in LIFE-Child die individuelle Anpassung von Stoffwechselprozessen in der kindlichen Entwicklung untersucht.

Portrait FuchsProf. Dr. Michael Fuchs

Prof. Dr. Michael Fuchs untersucht anhand der LIFE Child-Daten die Entwicklung der Kinder- und Jugendstimme. Dabei geht es einerseits um die Ermittlung von Normwerten als Grundlage für die klinische Diagnostik. Andererseits wird erforscht, ob Zusammenhänge zwischen Stimmleistungsparametern und der körperlichen, kognitiven und psychischen Entwicklung sowie genetischen Analysen bestehen. Als Facharzt für Phoniatrie und Pädaudiologie und für HNO-Heilkunde leitet er die Forschergruppe zum Thema „Stimme“ in LIFE Child.


Dr. Thomas Berger

Dr. Thomas Berger arbeitet als Oberarzt an der Klinik für HNO-Heilkunde / Plastische Chirurgie der Universität Leipzig. Im Rahmen des Leipziger Forschungszentrums für Zivilisationskrankheiten (LIFE) betreut er die Erfassung und Erforschung von Sing- und Sprechstimmprofilen bei Erwachsenen und Kindern.

Portrait HilbertProf. Dr. Anja Hilbert

Prof. Dr. Anja Hilbert integriert in ihrer Arbeit grundlagenorientierte und klinische Forschung zur Behandlung und Prävention von Ess- und Gewichtsstörungen, mit besonderer Berücksichtigung von Essanfällen und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenen. In LIFE Child erforscht sie aus psychologischer Sicht die Entstehung, Risikofaktoren und den Verlauf von Ess- und Gewichtsstörungen und deren Folgen. Ein weiterer Fokus ihrer Arbeit liegt auf der Validierung von psychologischen Testverfahren.


Portrait PoulainDr. Tanja Poulain

Dr. Tanja Poulain ist ausgebildete Psychologin und seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei LIFE Child. Sie beschäftigt sich vor allem mit den Themen Freizeitverhalten und (psychische) Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Weiterhin interessiert sie sich für soziale Determinanten von Gesundheit und die Ernährung von Kindern. Ihre Hauptaktivitäten im Projekt liegen in der Datenauswertung, der Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse und der Betreuung von Doktoranden.

Portrait Landgraf-KlugeDr. Kathrin Landgraf

Dr. Kathrin Landgraf ist als ausgebildete Biologin im Pädiatrischen Forschungszentrum der Universitätskinderklinik in Leipzig tätig. Sie beschäftigt sich dort mit der Erforschung molekularer Mechanismen, welche zur Entstehung von Adipositas bei Kindern sowie zur damit einhergehenden Ausbildung von Adipositas-assoziierten Begleiterkrankungen beitragen.


Dr. Antje Garten

Dr. Garten beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Ernährung und der Entwicklung einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD) in Kindern und Jugendlichen. Zusammen mit den Kollegen aus dem Forschungslabor der Kinderklinik nutzt die ausgebildete Biochemikerin sowohl präklinische Modelle als auch Serumproben aus der LIFE Child Kohorte, um die Pathogenese der NAFLD besser zu verstehen und evaluiert neue Serummarker für eine sichere und frühzeitige Diagnose.

Portrait_HaakProf. Dr. Rainer Haak

Prof. Haak ist Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie an der Universität Leipzig und Master of Medical Education (MME-D).
Er ist u.a. Präsident elect der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ), 2. Vorsitzender der Aktion Zahnfreundlich e.V., Fachredakteur Zahnerhaltung der Zeitschrift „Quintessenz“, Mitherausgeber des „GMS Journal for Medical Education“ und Schriftleiter der „Oralprophylaxe und Kinderzahnheilkunde“.


Portrait HirschProf. Dr. Christian Hirsch

Prof. Hirsch ist Kinderzahnarzt am Uniklinikum in Leipzig und absolvierte zusätzlich ein Studium in Epidemiologie. Im Rahmen von LIFE Child hat er darauf hingewirkt, dass ein Teil der Probanden auch zahnärztlich untersucht wurde, so dass durch die Verknüpfung von medizinischen und zahnmedizinischen Daten viele interessante Forschungsfragen beantwortet werden können. Er betreut zahlreiche zahnmedizinische Dissertationen und hat mit einem interdisziplinären Autorenteam schon einige Fachartikel publiziert.


Prof. Dr. Dirk Ziebolz

Prof. Dr. Dirk Ziebolz arbeitet im Rahmen des LIFE Child-Projektes an Zusammenhängen entzündlicher Erkrankungen der Mundhöhle und systemischen Erkrankungen bzw. Zuständen, wie z.B. Diabetes mellitus, Stress, Ernährung, Adipositas. Die einzelnen Teilprojekte beruhen auf der systematischen Aufbereitung der vorliegenden LIFE Child-Daten. Hierbei unterstützen er und seine Arbeitsgruppe Doktoranden bei der Datenauswertung und Interpretation der Ergebnisse. Die festgestellten Erkenntnisse sollen dazu betragen multiprofessionelle, bedarfsorientierte Versorgungskonzepte zu erarbeiten.