DOKTORARBEIT

Im Rahmen der LIFE Child-Studie ist es möglich, Doktorarbeiten in verschiedenen Fachbereichen anzufertigen. Die Betreuung erfolgt durch Wissenschaftler der LIFE Child-Studie.

LIFE Child - Der Weg zur Promotion

Die LIFE Child-Studie unterstützt die Erstellung von Doktorarbeiten in den Fachbereichen Medizin, Psychologie, Pädagogik, Soziologie, Ernährungs- und Sportwissenschaften. Es können sehr unterschiedliche Themen behandelt werden (siehe Forschungsprofil). Die Arbeit wird durch wissenschaftliche Mitarbeiter der LIFE Child-Studie begleitet. Voraussetzungen auf Seiten der Doktoranden sind:

  • Regelmäßige Gespräche mit den Betreuern
  • Achtwöchige Mitarbeit in der LIFE Child-Ambulanz
  • Erstellung eines Exposés zu Beginn der Arbeit
  • Selbständige Datenauswertung
  • Veröffentlichung der Arbeit (auf Englisch) in einer international anerkannten Fachzeitschrift

Zu Beginn der Arbeit wird zusammen mit den wissenschaftlichen Betreuern ein Thema festgelegt. Außerdem wird ein Zeit- und Arbeitsplan erstellt. Für eine medizinische Doktorarbeit sollte man insgesamt ein bis zwei Jahre einplanen. Die Arbeit darf studienbegleitend durchgeführt werden, sollte aber vor dem Ende des Medizinstudiums beendet sein. 

Bitte beachten Sie, dass Doktorarbeiten nicht durch Mittel der LIFE Child-Studie finanziert werden können (es sei denn, es sind explizit Doktorandenstellen ausgeschrieben).

Im Doktorandenleitfaden erhalten Sie mehr Informationen über den Ablauf einer Doktorarbeit.

In der Betreuungsvereinbarung, die zwischen Hauptbetreuer und Doktoranden geschlossen wird, erfahren Sie mehr über Rechte und Pflichten des Doktoranden und des Betreuers.

Wenn Sie Interesse an der Erstellung einer Doktorarbeit haben, füllen Sie bitte eine Projektanfrage aus.