Pressespiegel

In unserem Pressespiegel finden Sie eine Auswahl der aktuellen Medien-Berichterstattung:

„Abgebaut: Intakte Windräder preiswert abzugeben“ veröffentlicht in…

MDR Umschau vom 30.03.2021

„Köpfe der Zukunft: Ökologie und Energiewende“ veröffentlicht in…

FONA – Forschung für Nachhaltigkeit vom 03.12.2020

„Zum Kohleausstieg in Sachsen“ veröffentlicht in…

Radio für Kopfhörer – Podcast von Mephisto 97.6 vom 03.07.2020

„Auf einen Kaffee mit Umweltökonom Paul Lehmann“ veröffentlicht in…

Wissenschaftspodcast der Universität Leipzig vom 24.04.2020

„Grüne Irr- Und Auswege aus der Coronakrise“ veröffentlicht in …

Tagesspiegel Background vom 22.04.2020

„Friedrich Merz: Warum seine Ansichten nicht mehr in unsere Zeit passen“ veröffentlicht in…

Watson vom 27.02.2020

„Nie wieder Flugscham“ veröffentlicht in…

Leipzigs unabhängige Hochschulzeitung vom 17.01.2020

„Das Rad neu erfinden“ veröffentlicht in…

Helmholtz Perspektiven vom 01.12.2019

„Forschungsgruppe MultiplEE: Plädoyer für einheitlicheres Vorgehen beim Ausbau der Windenergie“ veröffentlicht in…

Windkraft Journal vom 29.01.2019

„Gegen eine voreilige Regionalisierung von Ausschreibungen für Windenergie“ veröffentlicht in…

Tagesspiegel Background vom 04.11.2018

„Alte Windkraftanlagen gehen in drei Jahren vom Netz – 20 Jahre EEG“ veröffentlicht in…

Wirtschaftswoche Online vom 01.11.2017

„Eine umweltverträgliche Energiewende – durch intelligente Förderung und Planung“ veröffentlicht in…

Tagesspiegel Background vom 20.09.2017

Folgen Sie uns auf Twitter

Paul Lehmann @pleh_mann
@seb_levi: Beim #Klimaschutz steckt das Wichtigste am #Sondierungspapier der #Ampel Parteien 🚦 #spd #fdp #cdu zwischen den Zeilen. Trotz Leerstellen bei Industrie-, Wärme- und Agrarwende deutet sich ein Paradigmenwechsel an, hin zu einem robusterem & marktgetriebenen Klima-Schutz 1/n
Paul Lehmann @pleh_mann
@WPSchill @PfeifferCarsten @BMWi_Bund Bzw. Auf die zusätzliche Senkung 2022.
Paul Lehmann @pleh_mann
@WPSchill @PfeifferCarsten @BMWi_Bund Stimmt, meine Aussage gilt nur für die Umlage 2022.
Paul Lehmann @pleh_mann
@G_Jaschke Ich stimme an sich zu. Wenn aber heute schon klar sein sollte, dass mehr Fläche ausgewiesen werden muss, sollte man das auch gleich berücksichtigen. Bis man Flächenvorgaben (und spätere Anpassungen) in Ausbauzahlen sieht, können schnell 10 Jahre vergehen.
Paul Lehmann @pleh_mann
@PfeifferCarsten @WPSchill @BMWi_Bund Stimmt ja alles. Aber die Abbildung oben zeigt ja auch sehr schön, dass mehr als die Hälfte der Senkung den Überschüssen auf dem EEG-Konto durch hohe Großhandelsstrompreise zu verdanken sind.