Author Archives: Robert Feustel

Workshops | Beratung

Workshops des Academic Lab | Wissenschaftslabor Das Academic Lab der Universität Leipzig bietet eine Reihe an Workshops zum wissenschaftlichen Schreiben und Arbeiten sowie zu den Wissenschaftssprachen Deutsch (für internationale Studierende) und Englisch. Hier finden Sie ein Übersicht. Für Vorschläge zu weiteren Angeboten und Themen schreiben einfach eine E-Mail an academiclab@uni-leipzig.de. Schulungen zum wissenschaftlichen Arbeiten mit […]

Abbildungen

Auch hier gilt: Keep it simple! Viele Farben, Spielereien, Perspektiven usw. verwirren oft und müssen, um ihren Einsatz zu rechfertigen, sinnvoll begründet sein. Ein einfaches Balkendiagramm, das Prozentwerte ausgibt, sollte beispielsweise nicht dreidimensional sein, auch wenn man damit gewisse Grafikkenntnisse repräsentieren kann. Die dritte Dimension erschwert nur das Lesen und hätte nur dann ihre Berechtigung, […]

Tabellen

Tabellen können Werte, Daten, Komponenten anschaulich darstellen, die nur schwer und langwierig zu beschreiben sind. Allerdings sollten Tabellen einen konkreten, erkennbaren Nutzen haben. Ähnlich wie bei Abbildungen oder Grafiken gilt: Keep it simple! Farben sollten nur dann verwendet werden, wenn es tatsächlich nötig ist. Oft wirken farbige Hervorhebungen eher verspielt und mindern die klare Darstellung, […]

Verschlagwortung

Wer mit Literaturdatenbanken warm geworden sein sollte, wird schnell eine (Über-)Fülle an Beiträgen und Quellen sammeln. Jenseits sinnvoller und nötiger Einschränkungen (zur Vermeidung eines Sammelwahns) können gut gewählte Schlagworte für Ordnung sorgen. Sie haben mindestens drei sinnvolle Effekte: Wiederfinden einzelner Texte Zuordnung zu Kapiteln und Abschnitten Gewichtung der Texte (von sehr zentral für die eigene […]

Wortstellung

Variabilität im Satzbau vermeidet Monotonie. Besonders die Verben, von denen oft die restliche Gestaltung des Satzes abhängt, liefern einen Schlüssel, anregende Texte zu verfassen. Einige Fallstricke gilt es aber zu vermeiden, etwa zu lange und verschachtelte Sätze (siehe Satzlänge) und Sperrungen. Ein intuitiver Satzbau, der recht nah am gesprochenen Wort verbleibt, trägt zu einer guten […]

Tabellen & Abbildungen

Tabellen und  Abbildungen (oder Grafiken) können je nach Fachbereich ein wichtiges Mittel sein, um Daten oder Ergebnisse darzustellen. Sie sollten jedoch präzise gebaut und eingesetzt werden – auch um den Eindruck zu vermeiden, Eindruck schinden und Seiten füllen oder gar vom Inhalt ablenken zu wollen. Hier eine kleine, sicher unvollständige Checkliste beim Einsatz dieser Mittel: […]

Paragraphing

In der englischen Wissenschaftssprache werden einzelne Absätze (paragraphs) mit deutlich mehr Technik systematisch und strukturiert aufgebaut. Dieses recht formale Vorgehen kann zwar den Nachteil haben, das Spiel mit der Sprache deutlich einzugrenzen, ist aber vor allem zur Selbstkontrolle sinnvoll. Wenn ein Absatz als kleinste Einheit der Textstruktur gut aufgebaut und in sich schlüssig ist, kann […]

Verbalstil

Der Verbalstil definiert sich genau genommen durch Dinge, die vermieden werden sollten. Das Ziel, einen aktiven, lebhaften Text zu formulieren, der den Lesenden „bei der Stange hält“ und im besten Fall sogar begeistert, geht im schlimmsten Fall jedoch zulasten der Präzision und ist deshalb im Wissenschaftsgenre nicht umstandslos empfehlenswert. Substantivierungen von Verben vermeiden („etwas messen“ […]

Zeitmanagement

„Ich habe solange ein Motivationsproblem, bis ich ein Zeitproblem habe.“ Übersicht I. Projektziele definieren Projektziele sind terminier- und messbar II. Beginn am Ende, Terminierung rückwärts Aufgaben so sortieren, dass die Vorgängeraufgaben einen Strang bis zum Beginn ergeben; durch die Sichtbarkeit des Zeitaufwands wird eine Terminierung möglich Jetzt sichtbar: Abhängigkeiten, Machbarkeit, Abläufe, Termine und kritische Abläufe, […]

Stilistik strukturell

Einige stilistische Elemente oder Fehler sind auf einer strukturellen Ebene zu finden,  d. h. mit Blick auf den gesamten Satzbau, auf prinzipielle Entscheidungen oder allgemeine Aussagen. Die folgenden Themen gehören dazu: Nominalstil Adjektivstil Verbalstil Sperrungen Wortstellung Satzlänge Negationen Interpunktion Gender