Die­ses For­schungs­pro­jekt wird im Rah­men des Na­tio­na­len For­schungs­pro­gramms „Steue­rung des En­er­gie­ver­brauchs“ (NFP 71) des Schwei­ze­ri­schen Na­tio­nal­fonds (SNF) durch­ge­führt. Weitere Informationen hier.

Um Ri­si­ko­wahr­neh­mung und -​verhalten der Be­völ­ke­rung zu un­ter­su­chen, ha­ben das Schweizer Ra­dio und Fern­se­hen (SRF; sie­he www.srf.ch/ri­si­ko) und die Pro­fes­sur für So­zio­lo­gie an der ETH Zü­rich ge­mein­sam ei­ne Stu­die durch­ge­führt. Es han­delt sich um ei­ne te­le­fo­ni­sche Um­fra­ge bei 2118 Per­so­nen aus al­len Lan­des­tei­len der Schweiz. Ent­spre­chend wur­de die Be­fra­gung auf Deutsch, Fran­zö­sisch und Ita­lie­nisch durch­ge­führt. Weitere Informationen hier.

Das Pro­jekt „Um­welt­ge­rech­tig­keit – So­zia­le Ver­tei­lungs­mus­ter, Ge­rech­tig­keits­ein­schät­zun­gen und Ak­zep­t­anz­schwel­len lo­ka­ler Um­welt­be­las­tun­gen“ be­fasst mit der so­zia­len Ver­tei­lung von Um­welt­be­las­tun­gen und wie die­se durch die Be­völ­ke­rung be­ur­teilt wird.

Das Pro­jekt wird ge­mein­sam von der Uni­ver­si­tät Bern, der Georg-August-Universität Göt­tin­gen, der Jo­han­nes Gu­ten­berg Uni­ver­si­tät Mainz und der ETH Zü­rich durch­ge­führt.

Weitere Informationen hier.