Wir über uns

Der Verein Tanzarchiv Leipzig e.V. setzt sich in Kooperation mit dem Institut für Theaterwissenschaft und der Universitätsbibliothek Leipzig für die Zugänglichkeit und die Erforschung der Sammlungsbestände des Tanzarchivs ein.

Mit Veranstaltungen, Publikationen und künstlerischen Projekten zielt die Arbeit des Vereins insbesondere auf die öffentliche Vermittlung der Bestände sowie der damit in unterschiedlichen Kontexten verbundenen Themen und Fragen.

Das kulturelle Erbe zum Tanz in Deutschland verteilt sich auf viele Gedächtnis-Institutionen, Archive und Sammlungen, die großenteils im Verbund Deutscher Tanzarchive zusammengeschlossen sind und auch gemeinsame Projekte verfolgen.

Anträge auf Mitgliedschaft und Mitarbeit im Tanzarchiv Leipzig e.V. können jederzeit gestellt werden und sind grundsätzlich willkommen!

 

Geschichte des Tanzarchivs Leipzig

Gegründet wurde das Tanzarchiv 1957 von Dr. Kurt Petermann am Zentralhaus für Kultur zur Dokumentation und Förderung der Volkstanzpraxis. Es erweiterte sich schrittweise zu einer Dokumentations- und Forschungsstelle für alle Bereiche von Tanz und Bewegungskultur. 1975 wurde die Einrichtung als Tanzarchiv der DDR zu einer Außenstelle der Akademie der Künste (Ost-Berlin).

Nach dem Ende der DDR verpflichtete sich der Freistaat Sachsen (im Staatsvertrag über die Auflösung der Akademie der Künste der DDR), das Tanzarchiv Leipzig zur gemeinsamen Nutzung durch die Universität Leipzig und die Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn-Bartholdy weiterzuführen. Dazu wurde es 1993 in die Trägerschaft des Vereins Tanzarchiv Leipzig e.V. übergeben.

Die Finanzierung des Vereins durch den Freistaat Sachsen endete 2011 mit der Überführung der Sammlungsbestände an die Universitätsbibliothek Leipzig. Dort werden die Bestände seither als Teil der Sondersammlungen für die allgemeine Nutzung zugänglich aufbewahrt.

 

Tanzarchiv Leipzig e.V.

Als gemeinnütziger Verein sieht der TAL e.V. seine Aufgabe vor allem darin, das Wissen über Tanz und die Auseinandersetzung mit der Geschichte und Gegenwart, Theorie und Praxis von Tanz zu fördern. Anfang der 1990er Jahre gegründet, um die staatliche Förderung des Tanzarchivs in neuer Trägerschaft zu ermöglichen, dient der TAL e.V. heute zur Vermittlung des mit den Beständen verbundenen kulturellen Wissens und zur Förderung der wissenschaftlichen wie auch der künstlerischen Auseinandersetzung damit.

Das Spektrum unserer Tätigkeiten und Angebote reicht von der Kooperation mit der Universitätsbibliothek Leipzig bei der Erschließung, Zugänglichmachung und Kommentierung der Bestände über eigene Forschungsprojekte mit Publikationen, die Einbeziehung der Sammlungen in die Lehre am Institut für Theaterwissenschaft und die Vernetzung des im Tanzarchiv Leipzig enthaltenen Tanzwissens mit ähnlichen nationalen und internationalen Institutionen bis hin zur Beratung und Unterstützung künstlerischer Projekte und Produktionen, die sich mit dem kulturellen Erbe im Bereich Tanz auseinandersetzen. So geht es bei der Vermittlung historischer Traditionen und Kontexte von Tanz zugleich um den Austausch mit der heutigen, zeitgenössischen Tanzpraxis.

 

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Tanzarchiv Leipzig e. V.
Geschäftsstelle
Nikolaistr. 6–10 (Strohsackpassage)
04107 Leipzig

Vereinsregister: VR 2114
Registergericht: Amtsgericht Leipzig
Vertreten durch den Vorstand:
Prof. Dr. Patrick Primavesi

Umsatzsteuer
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
Steuernummer 231/141/04116

Diese Seite wurde mit wordpress gestaltet
von Christoph Püngel M.A., Leipzig

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Prof. Dr. Patrick Primavesi
Tanzarchiv Leipzig e. V.
Geschäftsstelle
Nikolaistr. 6–10 (Strohsackpassage)
04107 Leipzig

Kontakt: info@tanzarchiv-leipzig.de