Wir suchen Lernpaten für junge Geflüchtete:

Newsletter bestellen

Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.
So erhalten Sie regelmäßig eine Mail mit wichtigen & neuen Infos:

Wissenswertes Finnisch: Land & Leute

Im Porträt

Dr. Roberto Mann

Finnland

Finnland liegt zwischen dem 60. und 70. Breitengrad ist damit eines der nördlichsten Länder Europ...

Weiterlesen

Im Fokus

Laura-Kaisa Maijala

Meine Heimatstadt Rovaniemi

Momentan studiere ich in Tampere in Südfinnland, aber ich habe meine Kindheit und Jugend in der S...

Weiterlesen

Im Porträt

Dr. Roberto Mann

Finnland

Finnland liegt zwischen dem 60. und 70. Breitengrad ist damit eines der nördlichsten Länder Europas. Es ist etwas kleiner als Deutschland und sehr dünn besiedelt. Die meisten Finnen leben in den größeren Städten des Landes. Genug Platz also für Hütten mit Sauna. Und den landschaftlichen Rahmen dafür gibt es auch noch: 86% Finnlands ist mit Wald bedeckt und mit mehr als 188.000 Seen gesegnet. Mehr hat kein anderes Land zu bieten. Und da sind noch ca. 70.000 Inseln in Küstennähe. 

Typischer See in Finnland; Fotograf: memo-puls via Pixabay: https://pixabay.com/de/finnland-see-natur-landschaft-2002993/Typischer See in Finnland; Fotograf: memo-puls via Pixabay: https://pixabay.com/de/finnland-see-natur-landschaft-2002993/

Das Land im Norden war schon sehr früh besiedelt. Im Mittelalter wurde es mehr oder weniger von Schweden verwaltet, bis Finnland unter den Einfluss Russlands geriet: Vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis 1917 war Finnland ein Teil von Russland. Erst 1917 konnten die Finnen ihre Unabhängigkeit verkünden, mussten aber im Winter 1939/40 erneut gegen die Sowjetunion kämpfen. Nach dem Friedensvertrag trat Finnland Karelien an die Sowjetunion ab.

Die Finnen gelten als eher wortkarg und zurückhaltend. Small talk ist nicht ihr Ding. Dafür zählt jedes ausgesprochene Wort umso mehr. Einmal gegebene Versprechen sowie Gastfreundschaft, diese Dinge sind einem Finnen sehr wichtig.

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war Finnland eines der ärmsten Länder Europas. Seit den 90er Jahren jedoch hat das Land sich modernisiert. Dafür sprechen Firmen wie Nokia. Heute haben die Finnen einen der höchsten Lebensstandards in Europa.

Helsinki. Foto von Skitterphoto via Pixabay: https://pixabay.com/de/helsinki-meer-küste-wasser-3086791/Helsinki. Foto von Skitterphoto via Pixabay: https://pixabay.com/de/helsinki-meer-küste-wasser-3086791/

Und eines der besten Schulsysteme der Welt, wie die PISA-Studien immer wieder beweisen. Die Finnen sind sehr kinder- und familienfreundlich: Mütter können nach der Geburt ihres Kindes ein Jahr lang bei vollen Bezügen zu Hause bleiben. Und mit einem Kinderwagen ist die Benutzung der meisten Verkehrsmittel kostenlos.

Übrigens, wussten Sie, dass:

  • es in Finnland (wie auch in Schweden, Norwegen und Schottland) das "Jedermannsrecht" gibt? Jeder hat das Recht - unabhängig von den Besitzverhältnissen - die Natur zu genießen und deren Obst zu ernten. Das heißt, man kann an jedem Ort Obst pflücken, Campen, Feuer machen oder Angeln, wenn es nicht gegen den Natur- oder Brandschutz verstößt und der Besitzer nicht belästigt wird.
  • in Finnland der Weihnachtsmann wohnt? Im Norden Finnlands, im Dorf Rovaniemi, hat er sein Zuhause, wie Sie in diesem Artikel nachlesen können.
  • die Finnen den höchsten Kaffee-Verbrauch pro Kopf haben?
  • das beliebte Computer- und Handyspiel „Angry Birds“ in Finnland entwickelt wurde?
  • Linus Torvalds, der Begründer des Betriebssystems Linux (als Alternative zu Microsoft Windows und Apple) ein Finne ist?
  • die Finnen eine der seltsamsten und klangvollsten Sprachen der Welt haben? Glauben Sie nicht? Dann hören Sie mal rein.

Karte von FinnlandKarte von Finnland

Zahlen und  Fakten:

Flagge     
Offizieller Name Suomentasavalta
Staatsoberhaupt Präsident 
Amtssprachen Finnisch und Schwedisch
Hauptstadt Helsinki
Weitere große Städte Espoo, Tampere, Vantaa, Oulu, Turku, Jyväskylä
Bevölkerung ca. 5,5 Mio
Fläche 338.448 km2
Nationalfeiertag 6. Dezember
Währung EUR

 

Im Fokus

Laura-Kaisa Maijala

Meine Heimatstadt Rovaniemi

Momentan studiere ich in Tampere in Südfinnland, aber ich habe meine Kindheit und Jugend in der Stadt Rovaniemi verbracht. Das am Polarkreis liegende Rovaniemi ist die Hauptstadt des finnischen Lapplandes und das Zentrum für Verwaltung, Handel und Verkehr des Gebietes. Mit ca. 61 000 Einwohnern ist die Stadt die größte in Lappland – und mit einer Fläche von ca. 8000 km² die flächengrößte Stadt in Europa. Wenn es aber um die Einwohnerzahl geht, ist Rovaniemi schon im Vergleich zu den größeren Städten in Finnland – wie Helsinki oder Turku – klein.

Rovaniemi besteht aus dem kleinen Zentrum mit hauptsächlich in den 1950er Jahren gebauten niedrigen Hochhäusern und aus den rund ums Zentrum liegenden Siedlungen und Dörfern mit Einfamilienhäusern, Feldern und Nadelwäldern. In Rovaniemi, wie eigentlich in ganz Finnland, ist die Natur in der Nähe. Kennzeichnend für die Landschaft von Rovaniemi sind der durch die Stadt fließende Fluss Kemijoki und der Berg Ounasvaara.

In Rovaniemi gibt es das ganze Jahr viel zu tun. Im Sommer kann man im Fluss schwimmen und mit dem Boot fahren sowie in der Sonne am Fluss liegen, und im Winter kann man auf dem Berg schön Ski fahren. Die, die aber mehr Herausforderungen wollen, fahren zu den größeren Skizentren in Lappland, die auch nicht weit entfernt sind. Dazu ist Skilaufen auch ein übliches Wintersporthobby unter den Bewohnern von Rovaniemi und jeder besitzt ein Paar Ski. In Finnland, wo Eishockey die beliebteste Sportart ist, läuft man auch mindestens immer in der Schule Schlittschuh. Dank der nördlichen Lage gibt es in Rovaniemi im Winter immer Schnee und die Temperatur variiert zwischen -10 und -30 Grad. -20 Grad ist ganz normal im Winter und die Polarlichter sind manchmal zu sehen. Im Sommer variiert die Temperatur zwischen +10 und +30 Grad (am häufigsten ist die Temperatur +18 Grad) und es ist den ganzen Tag, auch während der Nacht, hell. Und ja, man kann auch dann gut schlafen.

In Rovaniemi gibt es auch das Werkstattdorf des Weihnachtsmannes und den weihnachtlichen Erlebnispark Santa Park, die immer viele Touristen anlocken. In Finnland sagt man, dass der Weihnachtsmann aus Finnland kommt und in Rovaniemi kann man ihn persönlich in seinem Werkstattdorf treffen. Im Zentrum der Stadt kann man sich überdies am Platz Lordin aukio (De. Lordis Platz) treffen. Der Sänger und Gründer der Gruppe Lordi, die den Eurovision Song Contest im Jahr 2006 gewonnen hat, kommt nämlich aus Rovaniemi und man hat den Platz nach ihm genannt.

Rovaniemi ist auch eine Universitätsstadt mit vielen Studenten und mehreren Restaurants und Clubs. Junge Leute verbringen Zeit in den Einkaufszentren und Cafés. Während der Freizeit kann man auch z. B. ins Kino oder Theater gehen und im Sommer gibt es mehrere Festivals zu besuchen. Rovaniemi ist meiner Meinung nach gleichzeitig lebendig und ruhig. Es gibt viel zu tun und alles, was man braucht, aber das Leben ist nicht so hektisch, die Menschen sind freundlich und die Ruhe der Natur ist immer in der Nähe.