Newsletter bestellen

Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.
So erhalten Sie regelmäßig eine Mail mit wichtigen & neuen Infos:

Wissenswertes Finnisch: Feste & Bräuche

Interview mit Frau Scholz

D. Scholz

Fragen zur Sprache, zur Mentalität und Bräuchen

Fragen zur Sprache Auf welche Probleme stoßen besonders Deutsche beim Erlernen des Finnischen...

Weiterlesen

Hauskaa Joulua!

Dr. Roberto Mann

Himmeli

In Finnland und Schweden werden zu Weihnachten schöne Dekorationen (oft Sterne) aus Stroh gebaste...

Weiterlesen

Juhannus

Laura-Kaisa Maijala

Das finnische Mittsommerfest

Das Johannisfest oder der Johannistag (Finn. Juhannus) ist das Fest des Lichts und des Mittsommer...

Weiterlesen

Interview mit Frau Scholz

D. Scholz

Fragen zur Sprache, zur Mentalität und Bräuchen

Fragen zur Sprache

Auf welche Probleme stoßen besonders Deutsche beim Erlernen des Finnischen? 

Bestimmte Konsonantengruppen verwandeln sich, z.B. nt zu nn.

Wie viele Stunden Finnisch-Unterricht braucht man ungefähr, bis man sich ohne Probleme im Land bewegen kann?

Das kann man nicht so pauschal sagen. Es ist vom persönlichen Engagement, der Motivation und dem Verständnis des Aufbaus der Sprache abhängig.

Bitte nennen Sie uns 5 Tipps für alle, die Finnisch lernen möchten!

  • Ruhe bewahren, alles erklärt sich,
  • Neue Vokabeln im Kontext lernen,
  • Viel finnisches Radio hören, auch wenn man am Anfang fast nichts versteht. Am besten "ylepuhe". Dort wird nur gesprochen, so kann man den Klang der Sprache hören,
  • Im besten Fall einen finnischen Freund/ eine finnische Freundin finden,
  • Spaß an der Sprache haben.

Fragen zur Mentalität

Worin unterscheidet sich der Alltag in Finnland und Deutschland besonders deutlich?

Es geht alles etwas ruhiger zu. Die Finnen sind extrem hilfsbereit.

Welches sind die größten Fettnäpfchen, die auf einen Deutschen in Finnland warten?

  • Eine Einladung in die Sauna unbedingt annehmen und nicht nach deutschem Zeitplan saunieren,
  • Trinkgeldgeben könnte als Beleidigung aufgefasst werden,
  • Sich allzu kritisch zur Geschichte Finnlands äußern.

Gibt es ein Lebensmotto der Finnen? Wenn ja, wie heißt es?

SISU – Ausdauer, Zähigkeit, Strebsamkeit, Beharrlichkeit, aber auch etwas mehr Gelassenheit.

Fragen zum Land

Wenn man nur eine Woche Zeit für einen Aufenthalt in Finnland hätte, was sollte man unbedingt sehen?

Das hängt davon ab, wofür man sich interessiert: Wenn man sich für Kultur und Sehenswürdigkeiten interessiert sollte man sich natürlich die Hauptstadt Helsinki anschauen (Tuomikirkko, Uspenskikathedrale, die Festungsinsel Suomenlinna, Naturkundemuseum, Museum für Geschichte, finnladiotalo…), außerdem die alte Hauptstadt Turku und den kleinen Badeort Nantaali, Rauma mit seiner Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, die Stadt des Wirkens von Alvar Aalto Jyväskylä, für Reisen mit Kindern ist sicher die Mumminwelt (Muumimaailma) in Naantalie, das Herra Hakkaraisen talo in Sastamala, das Ti-ti-Nalle Haus in Ikaalinen, das Weihnachtsmandorf am Polarkreis in Rovaniemi und der Vergnügungspark Särkänniemi in Tampere interessant, Naturliebhaber können in einem der 40 Nationalparks wandern gehen, sehenswert ist auch das samische Kulturzentrum in Inari…Ich glaube eine Woche reicht nicht aus ☺

Welche Gerichte würden Sie bei einem Besuch in einem finnischen Restaurant unbedingt empfehlen? Gibt es auch ein Gericht, das man besser meiden sollte?

Lecker…mh, also ich mag poronkäristys (Rentiergenschnetzeltes), aber lecker sind auch Fischgerichte. Vielleicht sollte man auf Leberauflauf (maksalaatikko) und mämmi verzichten. Unbedingt sollte man aber pulla (Hefegebäck) in gefühlten 1000 Varianten essen. Dazu braucht man aber nicht in ein Restaurantgehen. Man findet es man in jedem Supermarkt oder Grilli oder Baari.

Weihnachten

Waren Sie schon in der Adventszeit/ Weihnachtszeit in Finnland? Gibt es etwas Besonderes, was hier in Deutschland anders bzw. nicht zu finden ist?

In der Regel liegt in Finnland SCHNEE ;), ansonsten sind die Weihnachtsmärkte kleiner, gehen nicht so lange und sind nicht so mit Menschen vollgestopft.

Hauskaa Joulua!

Dr. Roberto Mann

Himmeli

In Finnland und Schweden werden zu Weihnachten schöne Dekorationen (oft Sterne) aus Stroh gebastelt und an der Zimmerdecke aufgehängt – die Himmeli. Das Stroh verweist auf den Stall von Bethlehem, in dem das Christuskind bei seiner Geburt lag. Himmeli sind eigentlich so etwas wie dreidimensionale Diamanten, die dann beliebig miteinander verbunden werden.

Die Herstellung dieser Dekoration erfordert Geduld und sicherlich auch Geschick. Man braucht entweder feste Strohhalme oder eben (Trink-) Strohhalme. Dann werden zunächst vier und dann nach und nach je zwei weitere Halme durch einen festen Faden so verbunden, dass diese Diamant-Figur entsteht. Zum Schluss werden diese Figuren miteinander per Faden verknüpft.

Das Ergebnis sind sehr dekorative weihnachtliche Mobiles. Wer es einmal ausprobieren möchte, findet auf dieser Seite eine detaillierte Bastelanleitung.

Juhannus

Laura-Kaisa Maijala

Das finnische Mittsommerfest

Das Johannisfest oder der Johannistag (Finn. Juhannus) ist das Fest des Lichts und des Mittsommers und es ist neben Weihnachten die beliebteste und wichtigste Feier der Finnen. Das Johannisfest findet jedes Jahr am Samstag zwischen dem 20. und 26. Juni statt und man feiert es einen Tag davor, am Freitag. Die Finnen verbringen das Fest am liebsten auf dem Lande und spätestens am Freitag fahren sie zu ihren eigenen oder gemieteten Sommerhäusern, von denen es in Finnland insgesamt ca. eine halbe Million gibt.

Zum Fest gehören viele Traditionen. Die finnischen Flaggen werden am Freitag um 18 Uhr gehisst und kleine Birken werden als Dekoration neben die Haustüren gestellt. An der Küste und in den schwedischsprachigen Teilen von Finnland wird auch Juhannussalko, eine Art Maibaum , als Dekoration benutzt. Am Abend brennen viele Johannisfeuer, man grillt und trinkt Alkohol. Typisches Essen ist z. B. Wurst und verschiedene Schnitzel. Das Saunen gehört als ein wichtiger Teil zum Fest: Man geht in die Sauna, genießt die Wärme und schlägt sich mit einem Birkenbüschel, was eine entspannende Wirkung hat. Wenn möglich, geht man in einen See schwimmen und dann wieder zurück saunen.

Verschiedene Johanniszauber sind eine alte Tradition, die besonders junge Frauen ausführen. Heutzutage glaubt man aber natürlich nicht ernsthaft, dass die Zauberei funktioniert, aber einige machen es noch aus Spaß. Sie sammeln z. B. gewisse Blumen und legen sie unter das Kissen während der Nacht. Im Traum sollte man dann den zukünftigen Partner sehen.

Während des Johannisfestwochenendes gibt es auch Musikfestivals, die immer beliebt sind und wo besonders junge Menschen mit Freunden feiern. Viele – meistens ein bisschen ältere – Finnen besuchen einen Johannisfesttanz.

Meine Familie verbringt das Johannisfest normalerweise bei meiner Oma auf dem Lande am See. Da kommt oft meine Familie zusammen, Geschwister meines Vaters mit ihren Familien und einige andere Verwandte. Wir saunen, schwimmen, grillen, trinken, plaudern, brennen ein Johannisfeuer und angeln. Um Mitternacht ist es schön, den Sonnenschein über dem See zu bewundern. Meine Familie feiert das Fest also ganz typisch finnisch.

Das Johannisfest hat auch negative Aspekte: Wenn alle aufs Land fahren wollen, verursachen die Autokolonnen aus den Städten Stau, was immer nervt. Man trinkt auch normalerweise während des Festes viel Alkohol und Menschen können sterben, wenn sie sich nicht verantwortungsvoll benehmen und z. B. betrunken Boot oder Auto fahren gehen. Während regnerischer Johannisfeste sterben weniger Menschen, weil sie dann lieber drinnen bleiben.

Trotz der negativen Seite finde ich das Fest schön und es macht immer viel Spaß.