Abbildungen

Auch hier gilt: Keep it simple!

Viele Farben, Spielereien, Perspektiven usw. verwirren oft und müssen, um ihren Einsatz zu rechfertigen, sinnvoll begründet sein. Ein einfaches Balkendiagramm, das Prozentwerte ausgibt, sollte beispielsweise nicht dreidimensional sein, auch wenn man damit gewisse Grafikkenntnisse repräsentieren kann. Die dritte Dimension erschwert nur das Lesen und hätte nur dann ihre Berechtigung, wenn mit ihr ein Zahlenwert oder ein aussagekräftiges Element verbunden wäre.

In Abbildungen sind Pfeile ein probates Mittel. Es sollte jedoch klar sein, was ein Pfeil aussagt bzw. was, welche Entität, Einheit, Zahl oder welches Argument mit dem Pfeil von A nach B wandert.

Tipp: Versuchen Sie Ihre Abbildungen laut und präzise zu beschreiben, dann könnte Ihnen auffallen, was nicht stimmt, überflüssig ist usw.

Layout/Druck
Ein elegantes Design ist zwar noch nicht die halbe Miete, hat aber seine Wirkung. Gut läuft es, wenn die Form dem Inhalt zur Geltung verhilft.