Forschungsbericht > Fakultät > Klinik > Forschungsprojekte
UNIVERSITÄT LEIPZIG

Forschungsprojekte

 

Chirurgische Klinik und Poliklinik III

   
  • Forschungsthema
    • Augmentation von Tibiakopfimpressionsfrakturen mit einem resorbierbaren Knochenzement Norian SRS

  • Bearbeiter
    • Prof. Dr. Christoph Josten, OA Dr. Helmut Lill, Thomas Engel

  • Kurzbeschreibung
    • Vergleich von Norian SRS mit autologer Spongiosaplastik zur Augmentation bei Tibiakopfimpressionsfrakturen. Morbidität, klinisches und radiologisches Outcome.

  • Weiterführung
    • ja

  • Finanzierung
    • TG 51 und Drittmittel



  • Forschungsthema
    • Proximaler Femurnagel (PFN) als neues Implantat für proximale Femurfrakturen (Klinische Studie)

  • Bearbeiter
    • Prof. Dr. Christoph Josten, OA Dr. Peter Verheyden, Thomas Engel, Katrin Richter

  • Kurzbeschreibung
    • Nachweis der verringerten Morbidität im Vergleich zu anderen Osteosyntheseverfahren.

  • Weiterführung
    • ja

  • Finanzierung
    • TG 51 und Drittmittel



  • Forschungsthema
    • Multicenter-Studie: die Verwendung resorbierbarer Stifte in der Fixation von distalen Radiusfrakturen

  • Bearbeiter
    • Prof. Dr. Christoph Josten, Jan Korner

  • Kurzbeschreibung
    • Nachweis der ausreichenden Stabilität bei der Verwendung resorbierbarer Stifte im Vergleich zu Metall-Implantaten.

  • Weiterführung
    • ja

  • Finanzierung
    • TG 51 und Drittmittel



  • Forschungsthema
    • Neue Refixationstechniken bei der Schulterinstabilität

  • Bearbeiter
    • Prof. Dr. Christoph Josten, OA Dr. Helmut Lill, Tim Rose

  • Kurzbeschreibung
    • Vergleich der arthroskopischen Stabilisierung von Schulterinstabilitäten mittels verschiedener Verankerungstechniken.

  • Weiterführung
    • ja

  • Finanzierung
    • TG 51 und Drittmittel



  • Forschungsthema
    • Einsatz genetisch hergestellter BMP (BONE MORPHOGENETIC PROTEIN) in der Behandlung offener Unterschenkelfrakturen (Internationale Multicenter-Studie)

  • Bearbeiter
    • Prof. Dr. Christoph Josten, Prof. Dr. Karlheinz Sandner, OA Dr. Peter Verheyden, Antje Streidt

  • Kurzbeschreibung
    • Prospektiv randomisierte Internationale Multicenter-Studie über die Effektivität hinsichtlich Knochenheilung eines genetisch hergestellten Faktors.

  • Weiterführung
    • ja

  • Finanzierung
    • TG 51 und Drittmittel



  • Forschungsthema
    • Anwendung eines Trikalziumphosphates in der Versorgung von Kalkaneusfrakturen (klinische und biomechanische Untersuchungen) (Internationale Multicenter-Studie)

  • Bearbeiter
    • Prof. Dr. Christoph Josten, OA Dr. Andreas Tiemann, Jan Korner

  • Kurzbeschreibung
    • Die Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie ist mit der Pilotklinik weltweit für die Anwendung eines osteokonduktiven Knochenersatzstoffes. Biomechanische und histologische Untersuchungen erfolgen in Zusammenarbeit mit "The Cleveland Clinic Foundation", OHIO, USA (Prof. Dr. med. T. Bauer)

  • Weiterführung
    • ja

  • Finanzierung
    • TG 51 und Drittmittel



  • Forschungsthema
    • Die Wertigkeit des offenen MRT in der Traumatologie, insbesondere in der Versorgung von Becken- und Wirbelfrakturen (Interdisziplinäre Untersuchung)

  • Bearbeiter
    • Prof. Dr. Christoph Josten, OA Dr. Peter Verheyden, Sebastian Katscher (Mitarbeiter des Zentrums für Radiologie)

  • Kurzbeschreibung
    • Das Ziel dieser Untersuchung ist die Real-Time-Operation mit Darstellung wichtiger neurologischer Strukturen und damit Reduktion des perioperativen Risikos. Die bisherigen Ergebnisse über das Materialverhalten wurden auf nationalen und internationalen Tagungen vorgestellt.

  • Weiterführung
    • ja

  • Finanzierung
    • TG 51



  • Forschungsthema
    • Biomechanische Untersuchung und klinischer Einsatz eines neuen proximalen Humerusnagels zur Versorgung von subcapitalen Humerusfrakturen.

  • Bearbeiter
    • OA Dr. Helmut Lill, Thomas Engel

  • Kurzbeschreibung
    • Die Fixation proximaler Humerusfrakturen ist aufgrund der Frakturmechanik als auch der Knochenstruktur ein großes Problem. In Zusammenarbeit mit der Industrie wird ein neuer proximaler Humerusnagel entwickelt, der minimal-invasiv eingebracht wird und zu einer Erhöhung der Stabilität führen soll.

  • Weiterführung
    • ja

  • Finanzierung
    • TG 51 und Drittmittel



  • Forschungsthema
    • Ein Lokalanästhetikum (Robivacain) zur lokalen Schmerztherapie nach unfallchirurgischen Eingriffen.

  • Bearbeiter
    • OA Dr. Helmut Lill, OA Dr. Andreas Tiemann, Jan Korner

  • Kurzbeschreibung
    • Reduzierung des postoperativen Schmerzes durch lokale Applikation eines schnell wirkenden Lokalanesthetikums in den Wundbereich. Randomisierte Beobachtungsstudie.

  • Weiterführung
    • nein

  • Finanzierung
    • Drittmittel



  • Forschungsthema
    • Biomechanische Untersuchungen und erster klinischer Einsatz eines neuen intramedullären Kraftträgers zur operativen Versorgung von Schaftfrakturen langer Röhrenknochen.

  • Bearbeiter
    • Prof. Dr. Christoph Josten, OA Dr. Peter Verheyden, Antje Streidt

  • Kurzbeschreibung
    • Entwicklung eines unaufgebohrten Marknagels für Frakturen langer Röhrenknochen mit einfacher Implantation und identischem Equipment für alle Körperregionen.

  • Weiterführung
    • ja

  • Finanzierung
    • TG 51 und Drittmittel



  • Forschungsthema
    • Endoprothetischer Ersatz als Primärversorgung von Humeruskopfmehrfragmentfrakturen.

  • Bearbeiter
    • Prof. Dr. Christoph Josten, OA Dr. Helmut Lill, Dr. Annett Bewer

  • Kurzbeschreibung
    • Primärversorgung mit einer Humeruskopfendoprothese im Vergleich zu minimal-invasiven-rekonstruktiven Verfahren bei der Humeruskopfmehrfragmentfraktur. Klinischer und radiologischer follow-up.

  • Weiterführung
    • ja

  • Finanzierung
    • TG 51 und Drittmittel



  • Forschungsthema
    • Die arthroskopische und offene Knorpelknochentransplantation bei traumatischen Knorpeldefekten und Osteochondrosis dissecans der Femurkondyle.

  • Bearbeiter
    • Prof. Dr. Christoph Josten, OA Dr. Helmut Lill, Tim Rose

  • Kurzbeschreibung
    • Klinische Beobachtungsstudie zur Gelenkflächenrekonstruktion bei ausgedehnten Knorpeldefekten.

  • Weiterführung
    • ja

  • Finanzierung
    • Drittmittel



  • Forschungsthema
    • Vakuumversiegelung bei Komplikationswunden.

  • Bearbeiter
    • Prof. Dr. Christoph Josten, OA Dr. Andreas Tiemann, Michael Jakob

  • Kurzbeschreibung
    • Histomorphologische Untersuchungen im Verlauf bei Komplikationswunden.

  • Weiterführung
    • ja

  • Finanzierung
    • TG 51

Suchen/Sitemap Forschungsberichte zum Seitenanfang Forschungsbericht 1998