Forschungsbericht 1995


Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Forschungstätigkeit an der Fakultät

Im Jahr 1995 konnte der Aufbau der im Oktober 1993 wieder gegründeten Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät in wesentlichen Punkten entscheidend vorangebracht werden:

Zum weiteren Ausbau des Bauingenieurwesens gelang es 1995, Stiftungsprofessuren für weitere Fächer anzubahnen und die Besetzung durch Ausschreibungen vorzubereiten.

Das sind wichtige Schritte zur Fächererweiterung der Forschungsinhalte im Bereich Bauingenieurwesen. Gleichzeitig werden damit die Voraussetzungen für die wissenschaftliche Bildung in den ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen geschaffen, was insbesondere für das disziplinäre Bauingenieurwesen, aber auch für das Wirtschaftsingenieurwesen von Bedeutung ist, nachdem erstmals zum Wintersemester 95/96 eine Immatrikulation von Studierenden des Bauingenieurwesens möglich war.

Innerhalb der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät entwickelt sich damit eine Fachrichtung, die Basis für eine bisher an der Universität Leipzig fehlende technische Disziplin ist.

Die jeweiligen Besonderheiten veranlassen die Fakultät dazu, die Bereiche Wirtschaftswissenschaften und Bauingenieurwesen/Wirtschaftsingenieurwesen als in gewisser Weise selbständige Fachrichtungen anzusehen und gesondert auszuweisen.

Im Folgenden werden wesentliche Forschungsaktivitäten des Jahres 1995 kurz dargestellt.

Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften

Fachrichtung Bauingenieurwesen/Wirtschaftsingenieurwesen

Habilitationen und Promotionen

Promotionen

Troullidis, Thomas
Der Ordnungsrahmen des griechischen Wirtschaftssystems und seine ökonomischen Implikationen


Back-Icon Forschungsbericht / Universität Leipzig

Roland Krause, Sven Türpe - Juni 1996