Forschungsbericht 1995


Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Forschungstätigkeit an der Fakultät

Die Fakultät faßt regional, thematisch und methodisch weit auseinanderliegende Disziplinen zu einer formalen Einheit zusammen. Ihren Instituten muß in erster Linie daran gelegen sein, ihre Studierenden an den jeweiligen fachspezifischen Stand von Problemen und Erkenntnissen heranzuführen. Demgegenüber treten, zumal in der gegenwärtigen, arbeitsintensiven Phase der Umstrukturierung, solche fachübergreifenden Projekte noch zurück, die in der Struktur der Fakultät begründet wären. Gleichwohl werden z. Zt. Pläne erwogen. Dabei begreift die Fakultät vor allem auch die in ihr vertretenen systematischen Fächer als Chance.

Habilitationen und Promotionen

Promotionen

Enderlein, Volkmar
Porträtbüsten auf sasanidischen Siegelsteinen. Untersuchungen zur Ikonographie der sasanidischen Kunst

Gerber de Hurtado, Heike
Honduras und Costa Rica - zwei Entwicklungswege im Mittelamerika der dreißiger Jahre

Sammler, Steffen
Agrarstruktur, kulturelle Tradition und politische Sensibilisierung der französischen Landbevölkerung am Ende des Ancien Régime. Die cahiers de doléance von 1789 in der Normandie

Schreyer, Angela
Linguistische und lexikographische Grundlage einer bilingualen Wortdatenbank Arabisch-Deutsch

Thormann, Heike
Steffan Hermsdorf - ein sächsischer Bildhauer der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts

Walbiner, Carsten-Michael
Die Mitteilungen des griechisch orthodoxen Patriarchen Makarius Ibn az-Zaicim von Antiochia (1647-1672) über Georgien nach dem arabischen Autograph von St. Petersburg


Back-Icon Forschungsbericht / Universität Leipzig

Roland Krause, Sven Türpe - Juni 1996