Über diese Zeitschrift

Die Zeitschrift „Deutsch als Fremdsprache“ wird vom Herder-Institut (Universität Leipzig, Philologische Fakultät) und von interDaF e. V. am Herder-Institut herausgegeben und seit 2014 vom Erich Schmidt Verlag (Berlin) verlegt. Pro Jahr erscheinen vier Hefte.

Die Zeitschrift existiert seit 1964 und ist damit die älteste und traditionsreichste deutschsprachige Zeitschrift zum Fach Deutsch als Fremdsprache. Ihr Name „Deutsch als Fremdsprache“ hat der damals noch jungen Lehr- und Forschungsdisziplin die seitdem vorherrschende Benennung gegeben.

Im Lauf der Jahrzehnte hat sich die Zeitschrift „Deutsch als Fremdsprache“ zum wichtigsten Publikationsorgan dieses Faches entwickelt. Dies wird u. a. an der international sehr breit gestreuten Herkunft der Beiträge sowie an der weltweiten Verbreitung der Zeitschrift deutlich. „Deutsch als Fremdsprache“ trägt so zur Ausgestaltung und wissenschaftlich fundierten Weiterentwicklung des Faches bei, indem sie Ergebnisse aus wissenschaftlicher Forschung und praktischer Umsetzung in den Teilbereichen Linguistik, Angewandte Linguistik, Fremdsprachenerwerb/Didaktik/Methodik, Kulturstudien, Literaturstudien und Phonetik/Phonologie vorstellt, neue Lehr- und Lernmaterialien diskutiert sowie neueste Fachliteratur rezensiert. Daneben werden Beiträge aus dem Kontext des Deutschen als Zweitsprache insbesondere dort einbezogen, wo Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Teildisziplinen deutlich zu Tage treten.

Die Redaktion der Zeitschrift wird von einem internationalen Beirat fachlich begleitet und unterstützt. Alle Beiträge werden doppelt blind begutachtet.

Außer in der traditionellen Druckausgabe erscheint die Zeitschrift seit 2011 auch in einer Online-Ausgabe (E-Journal).


50 Jahre „Deutsch als Fremdsprache“


Im Jahr 2014 beging die Zeitschrift „Deutsch als Fremdsprache“ ihr 50-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass fand im November 2014 an der Universität Leipzig eine Podiums- und Festveranstaltung unter dem Titel „Das Fach Deutsch als Fremdsprache – Standortbestimmung, fachliche Entwicklungen und Zukunftsperspektiven“ statt. Die Impulsvorträge der Podiumsteilnehmer wurden in DaF 2/2015 und 3/2015 abgedruckt. Der Text des Festvortrags von Prof. Dr. Martin Durrell (Universität Manchester) auf dem abschließenden Festakt ist unter dem Link Die Zeitschrift "Deutsch als Fremdsprache" im Wandel der Zeiten – Rückblick und Ausblick zu finden.