Hotel INNSIDE

Die Weiße Reihe

Typisch für die von Lothar Reher konzipierte Gestaltung waren der durchsichtige Pergamin-Überzug, die beigefügte Graphik und die Vignette Horst Hussels auf dem weißen Einband. Die internationale Lyrik übersetzten heimische Dichter wie Erich Arendt, Johannes Bobrowski, Annemarie Bostroem, Volker Braun, Heinz Czechowski, Adolf Endler, Elke Erb, Roland Erb, Franz Fühmann, Peter Gosse, Stephan Hermlin, Bernd Jentzsch, Rainer Kirsch, Sarah Kirsch, Günter Kunert, Richard Pietraß und Jürgen Rennert. Hier erschienen erstmals in der DDR Gedichte von Gottfried Benn, Hans Magnus Enzensberger und Ernst Jandl. Für Tudor Arghezis „Ketzerbeichte“ und Salvatore Quasimodos „Unmerklich tanzt die Zeit“ hat Hussel zweimal dieselbe Vignette verwendet!


Fotos: Ingmar Stange