„Bibliothek deutscher Klassiker“ BDK, 1955-1987

Eine der erfolgreichsten Reihen des Verlages war die „Bibliothek deutscher Klassiker“, mit welcher Aufbau ab 1955 seine Anstrengungen auf hochwertige Klassikereditionen legte – mit der Bestrebung, sämtliche deutsche Literatur vom 16. Jahrhundert bis ausgehendem 19. Jahrhundert zu sammeln. Publiziert wurde die Reihe in hochwertigen Leineneinbänden und ausgezeichneter editorischer Qualität, die sich in Kommentaren, Briefen und Erläuterungen zum Text wiederspiegelten. Vor Beendigung der Reihe in den 80iger Jahren wurden Autoren der Romantik wiederentdeckt, die in den früheren Jahren von der DDR-Führung ideologisch missbilligt wurden. Durch den Erfolg dieser Reihe wurde die „Taschenbibliothek der Weltliteratur“ ins Leben gerufen, welche eine preiswerte und erschwingliche Alternative dazu bildete.