Master

Master Kommunikations- und Medienwissenschaft

Basisinformationen

Die Einführung des Studiengangs erfolgt zum Wintersemester 2009/2010.

Abschluss: Master of Arts
Regelstudienzeit: 4 Semester = 2 Jahre
Studienbeginn: jeweils zum Wintersemester
Studienumfang: 120 Leistungspunkte

Zulassungsvoraussetzungen

  • berufsqualifizierender Hochschulabschluss: ein Abschluss Bachelor Kommunikations- und Medienwissenschaft oder eines vergleichbaren fachlich Studiengangs mit Medienbezug mit in der Regel 100 Leistungspunkten (LP), mindestens jedoch 70 LP im Kernfach
  • Kenntnisse in zwei Fremdsprachen
  • mindestens achtwöchiges Praktikum in einer Medieneinrichtung
  • Bestehen einer Eignungsfeststellungsprüfung

 

Inhalte

Der Masterstudiengang Kommunikations- und Medienwissenschaft ist ein stärker forschungsorientierter, konsekutiver Masterstudiengang.

Er dient der wissenschaftlichen Vertiefung erster berufsqualifizierender Abschlüsse kommunikations- und medienwissenschaftlicher Fachrichtungen.

Kernbereiche der Ausbildungsfelder

Das human- und gesellschaftswissenschaftliche Studium vermittelt im Kern Kenntnisse der Strukturen, Prozesse, Inhalte, Wirkungen und Historie von medialer Kommunikation und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, diese Aspekte mit Hilfe entsprechender Methoden zu erforschen und zu gestalten. 

Dabei stehen fünf Schwerpunkte zur Auswahl, wovon einer vor Beginn des Studiums zu wählen ist. Neben den Pflichtmodulen des gewählten Schwerpunkts (40 LP) und Masterarbeit (30 LP) gibt es ein großes Angebot an Wahlpflichtmodulen, in denen die Breite des Fachs nach individueller Planung studiert wird (50 LP).

 

Studienstruktur

Das Kernfach des Studiengangs gliedert sich in  Plfichtmodule (43 LP) und Wahlpflichtmodule (50 LP)sowie die Masterarbeit (27 LP). Welche Moduel Pflicht- und Wahlpflichtmodule sind, wird durch die Wahl des Studienschwerpunktes bestimmt. Als Studienschwerpunkte stehen zur Verfügung:

 

Bewerbung

Der Masterstudiengang Kommunikations- und Medienwissenschaft startete zum Wintersemester 2009/10. Die Bewerbung erfolgt auf zwei Ebenen gleichzeitig:

Die Voraussetzungen für eine Immatrikulation sind:

1. Ein berufsqualifizierender Hochschulabschluss in fachlich einschlägigen Studiengängen der Kommunikationswissenschaft, Medienwissenschaft, Publizistik oder anderer sozial- und geisteswis-senschaftliche Studiengänge mit Medienbezug mit in der Regel 100 Leistungspunkten (LP), mindestens jedoch 70 LP im Kernfach;

2. Kenntnisse zweier Fremdsprachen, einmal mit dem Niveau B2 (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) oder mindestens fünf zusammenhängende Jahre Schulunterricht sowie einmal mit dem Niveau A2 oder mindestens drei zusam-menhängende Jahre Schulunterricht;

3. Ein mindestens achtwöchiges Praktikum in einer Medieneinrichtung, welches durch Vorlage einer Praktikumsbescheinigung zu belegen ist;

4. Das Bestehen der zweistufigen Eignungsfeststellungsprüfung, bei welcher in der ersten Stufe die Bachelornoten bzw. die Noten des Hochschulabschlusses gewertet werden und ein Exposé mit der Wahl eines Schwerpunktes eingereicht werden muss. Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Stufe findet ein Auswahlgespräch statt (zweite Stufe).

 

Studiendokumente