9 – Die ganz große Reise

The Greatest Voyage erzählt die Geschichte des reisefreudigen Engländers Tressel, der von einem geheimnisvollen Lord durch seine Sekretärin dazu aufgefordert wird, ihn auf einer mysteriösen Reise zu begleiten. Tressel willigt ein, obwohl er sofort aufbrechen muss und fährt mit seinem Butler und der Sekretärin zum Anwesen des Lords, um ihn persönlich kennenzulernen. Dieser ist verstorben, hat aber eine Mission für Tressel hinterlassen: Er soll innerhalb einer bestimmten Zeit seinen Sarg mit einem Raumschiff auf seinen Heimatplaneten bringen, sonst geschehe ein großes Unglück. Ein genauer Plan für diese Mission ist auch vorhanden – wird aber von Tressel in vielen Punkten nicht befolgt: Er nimmt die Sekretärin und seinen Butler auch mit, landet auf Wunsch der Sekretärin auf dem Mond zwischen und kann so den Zeitplan nicht mehr befolgen. Infolgedessen müssen die Raumschiff-Insassen sich Weltraumwissen aneignen, um den Weg auf den Planeten zu finden und sie verbrauchen deutlich mehr Energie, als vorgesehen. Als sie den Sarg auf dem Planeten ablegen, explodiert er und wirft ihr Raumschiff aus der Bahn. Es beginnt eine von Hoffnungslosigkeit geprägte Rückreise, denn bis zur Erde reichen die Energiereserven nicht aus. Nach einer Zwischenlandung auf dem Mars und der erfolgreichen Herstellung von Wasserstoff als Antriebsmittel, erreichen die drei Reisenden doch noch die Erde und müssen im Landeanflug mit ansehen, wie der erste Weltkrieg wütet.

 

Die Bearbeitung von The Greatest Voyage forderte sicherlich ähnliche Opfer