Prof. Dr. Henrik Saalbach

(View this Site in English)

Raum: Marschnerstr. 31, 215

Tel.: +49 (0) 341 97-31261

Email: henrik.saalbach@uni-leipzig.de

Sprechzeit:
in der Vorlesungszeit: Dienstag, 14-15 Uhr (nach vorheriger Anmeldung)
in der vorlesungsfreien Zeit:
nach Vereinbarung

 

Beruflicher Werdegang

Seit 2015 Professor (W3) für Psychologie des Lernens und Lehrens, der Entwicklung und Erziehung in sozialen Kontexten, Universität Leipzig
2015 Ruf auf die Professur (W3) für Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Psychologie des Lernens und Lehrens, Universität Hamburg
2013-2015 Professor (W3) für Lehr- und Lernforschung/Grundschulpädagogik, Universität des Saarlandes
2012-2013 Lehrtätigkeit an der Primarschule „Letten“ (Zürich)
2010-2012 Dozent für Fachdidaktik Mensch & Umwelt an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz (PHZ) Luzern
2008-2011 Dozent für Lernpsychologie an PHZ Schwyz
2007-2013 Oberassistent am Lehrstuhl für Lehr- und Lernforschung, ETH Zürich
2006-2007 Post-Doc an der Keio Universität (Japan) und an der Peking Universität (China)
2006 Dr. phil. in Psychologie an der Technischen Universität Berlin
2003-2006 Doktorand am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (Prof. Elsbeth Stern)
2002-2003 Postgraduiertenstudium an der Peking Universität, China
2002 Diplom in Psychologie an der Technischen Universität Berlin
1999-2000 Studium der Chinesischen Sprache an der Universität Xiamen, China
Kognitive Psychologie an der Chinesischen Akademie der Wissenschaften
1996-1999 Forschungsassistent am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (bei W. Edelstein)
1994-1996 Zivildienst in der Sozialstation der Johanniter Leipzig
1994 Abitur am Humboldt-Gymnasium Leipzig
1992 Diploma an der Fort Osage High School, Independence, Missouri, USA

Forschungsinteressen

Lernen und Instruktion

Einfluss der Sprache auf schulisches Lernen und Entwicklung

Kognitive Konsequenzen von Mehrsprachigkeit

Konzeptwandel

Naturwissenschaftliches Lernen

Professionelle Kompetenzen von Lehrpersonen

Ausgewählte Publikationen

Gunzenhauser, C., Saalbach, H., & Suchodoletz, A. v. (2017). Boys Have Caught Up, Family Influences Still Continue: Influences on Executive Functioning and Behavioral Self-Regulation in Elementary Students in Germany. PsyCh Journal, 6, 29-41. doi: 10.1002/pchj.157

Schalk L, Saalbach H, Stern E (2016) Approaches to Foster Transfer of Formal Principles: Which Route to Take? PLoS ONE 11(2): e0148787. doi:10.1371/journal.pone.0148787

Leuchter, M., & Saalbach, H. (2014). Verbale Unterstützungsmaßnahmen im Rahmen eines naturwissenschaftlichen Lernangebots in Kindergarten und Grundschule [Teachers’ Tutoring activities in the context of science education in Kindergarten and Primary School]. Unterrichtswissenschaft, 42(2), 117-131.

Saalbach, H., Eckstein, D., Andri, N., Hobi, R. & Grabner, R.H. (2013). When language of instruction and language of application differ: Cognitive costs of bilingual mathematics learning. Learning and Instruction, 26, 36-44.

Saalbach, H. (2012). Let’s Finnish Schooling. Science, 336(6087), 1381-1382. doi: 10.1126/science.1222314

Saalbach, H., Imai, M., & Schalk, L. (2012). Grammatical Gender and Inferences About Biological Properties in German-Speaking Children. Cognitive Science, 36(7), 1251-1267. doi: 10.1111/j.1551-6709.2012.01251.x

Kempert, S., Saalbach, H., & Hardy, I. (2011). Cognitive benefits and costs of bilingualism in elementary school students: The case of mathematical word problems. Journal of Educational Psychology, 103(3), 547-561.

Saji, N., Imai, M., Saalbach, H., Zhang, Y., Shu, H., & Okada, H. (2011). Word learning does not end at fast-mapping: Evolution of verb meanings through reorganization of an entire semantic domain. Cognition, 18, 48-64.

Saalbach, H., & Imai, M. (2007). The scope of linguistic influence: Does a classifier system alter object concepts? Journal of Experimental Psychology: General, 136 (3), 485-501.

Vollständige Publikationsliste

Drittmittel/Stipendien/Preise

2017-2020 DFG-Forschungsprojekt „Contributions of verbal and executive processes on cognitive and academic performance in monolingual and bilingual elementary students” (Mitantragstellerinnen: Catherine Gunzenhauser, Julia Karbach)
2016-2017 StiL – „LaborUniversität“(Hochschulpakt Lehre): Förderung des Projekts „Kooperatives Lernen im Rahmen eines kognitiv aktivierenden Seminarkonzeptes“ (Mitantragstellerin: Anika Bürgermeister)
2015-2016 Lehrpraxis im Transfer (LiT): Förderung des Projekts „Kognitiv aktivierende Methoden zur Förderung des Theorie-Praxis-Transfers in der Lehrerbildung“ (MitantragstellerInnen: Anika Bürgermeister, Robert Wilkens, Roland Biewald, Hermann Körndle)
2012-2015 SNF-Forschungsprojekt „Professionelle Kompetenzen von Lehrpersonen der Eingangsstufe im Bereich des naturwissenschaftlichen Unterrichts“ (Antragsteller: Henrik Saalbach und Miriam Leuchter)
2008-2011 SNF-Forschungsprojekt „Bilingual education and knowledge representation: The case of mathematics“ (Antragsteller: Henrik Saalbach und Roland H. Grabner)
2006-2007 Post-Doc-Stipendium für China und Japan des Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD)
2004-2006 Promotionsstipendien der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) und der Studienstiftung des deutschen Volkes
2004 Forschungsstipendium der Japanese Society for the Promotion of Science (JSPS)
2003 Jungforscherpreis der Sektion für Entwicklungspsychologie innerhalb der Chinesischen Psychologischen Gesellschaft
2002-2003 Postgraduiertenstipendium des Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD)
1997-2001 Studienförderung durch die Studienstiftung des deutschen Volkes

Professionelle Aktivitäten

Gründungsvorstand „Leipziger Forschungszentrum für frühkindliche Entwicklung“

Mitherausgeber „Psychologie in Erziehung und Unterricht“ (ab 2016)

Gutachtertätigkeit, u.a. für folgende Zeitschriften
… Cognition
… Cognitive Science
… Frontiers Psychology
… International Journal of Bilingualism
… International Journal of Psychology
… International Journal of Psychophysiology
… Journal of Experimental Psychology: Language, Memory, and Cognition
… Journal of Psycholinguistic Research
… Journal of Educational Psychology
… Journal of Experimental Child Psychology
… Language and Cognitive Processes
… Memory and Cognition
… Neuroscience
… Psychologie in Erziehung und Unterricht
… Science
… Unterrichtswissenschaften
… Zeitschrift für Grundschulforschung
… Zeitschrift für Pädagogische Psychologie
… Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie

Gründungsmitglied des Forschungsnetzwerks “Neurocognitive and Developmental Implications of Multilingual Education” innerhalb der Universität der Großregion (Universitäten Luxembourg, Lothringen, Rheinland-Pfalz, Saarland)

Gründungsmitglied der Special Interest Group (SIG) “Learning and Development in Early Childhood” in der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), des weiteren Mitglied der SIGs “Teacher Development and Education” und “Cognitive Change”

Projekt „Coaching von Lehrpersonen der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer“ innerhalb des Kompetenzzentrums Lehren und Lernen „EducETH“