Foto_WebsiteDr. Catherine Gunzenhauser

Raum: Marschnerstr. 31, 236

Tel.: +49 (0) 341 97-31263

Email: catherine.gunzenhauser@uni-leipzig.de

Sprechzeit: Di, 14:00 – 15:00 Uhr (Anmeldung per Email)

 

Akademischer Werdegang

seit 2015:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) an der Universität Leipzig

2013-2015:
wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) am Lehrstuhl für Lehr- und Lernforschung/Grundschulpädagogik, Universität des Saarlandes (Prof. Dr. Henrik Saalbach)

2013:
Dr. phil. in Psychologie (summa cum laude) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Dr. Antje von Suchodoletz, Prof. Dr. Alexander Renkl)

2009-2013:
wissenschaftliche Mitarbeiterin (Praedoc) in der Forschergruppe „Empirische Bildungsforschung“, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Dr. Antje von Suchodoletz)

2003-2009:
Studium der Psychologie an der Universität Konstanz (Diplom)

2005-2006:
Studium der Psychologie an der Université de Bourgogne, Dijon, Frankreich

 

Forschungsinteressen

  • Frühkindliche Bildung
  • Entwicklung von Selbstregulation und Einfluss der Selbstregulation auf Lernen und Schulerfolg bei ein- und mehrsprachigen Kindern
  • Entwicklung von Emotionsregulationsstrategien und deren kognitive Folgen

 

Laufende Forschungsprojekte

  • Beitrag von exekutiven Funktionen und Selbstkontrollkapazität zu Mathematikleistungen bei Grundschulkindern (gefördert durch die DFG)
  • Selbstregulation bei mehrsprachigen Grundschulkindern (mit Henrik Saalbach und Julia Karbach)

 

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • Entwicklung und kognitive Folgen von Emotionsregulationsstrategien bei Kindergartenkindern (Promotionsprojekt an der Universtität Freiburg; Betreuung: Antje von Suchodoletz)
  • Selbstregulation und Schulleistungen (Projekt an der Universität Freiburg; Leitung: Antje von Suchodoletz)

 

Ausgewählte Publikationen

Saalbach, H., Gunzenhauser, C., & Karbach, J. (in press). Der Einfluss von Mehrsprachigkeit auf mathematische Fähigkeiten bei Grundschulkindern mit niedrigem sozioökonomischem Status. Frühe Bildung.

Au, A., & Gunzenhauser, C. (2017). Developing minds: Self-regulation in children and adolescents across the globe. Psych Journal, 6, 5-7. doi: 10.1002/pchj.164

Gunzenhauser, C., Suchodoletz, A. v., & McClelland, M. M. (2016). Measuring cognitive reappraisal and expressive suppression in children: A parent-rating version of the emotion regulation questionnaire. Advance online publication. European Journal of Developmental Psychology. doi: 10.1080/17405629.2016.1236018

Gunzenhauser, C., & Suchodoletz, A. v. (2015). Boys Might Catch Up, Family Influences Continue: Influences on Behavioral Self-Regulation in Children from an Affluent Region in Germany before School Entry. Early Education and Development.Advance online pulication. doi: 10.1080/10409289.2015.1012188

Gunzenhauser, C., Fäsche, A., Friedlmeier, W., & Suchodoletz, A. v. (2014). Face it or hide it: Parental socialization of reappraisal and response suppression. Frontiers in Psychology, 4:992. doi:10.3389/fpsyg.2013.00992

Gunzenhauser, C., & Suchodoletz, A. v. (2014). Preschool children’s use of suppression influences subsequent self-control but does not interfere with verbal memory. Learning and Individual Differences, 32, 219-224. doi:10.1016/j.lindif.2014.03.007

Gunzenhauser, C., Heikamp, T., Gerbino, M., Alessandri, G., Suchodoletz, A. v., Caprara, G. V., & Trommsdorff, G. (2013). Self-efficacy in regulating positive and negative emotions: A validation study in Germany. European Journal of Psychological Assessment, 29, 197-204. doi: 10.1027/1015-5759/a000151

 

Drittmittel (Auswahl)

2017-2020 DFG-Forschungsprojekt „Contributions of verbal and executive processes on cognitive and academic performance in monolingual and bilingual elementary students” (Mitantragsteller: Henrik Saalbach, Julia Karbach)
2015-2016 DFG-Forschungsprojekt „Beitrag von Exekutivfunktionen und Selbstkontrollkapazität zur Mathematikleistung bei Grundschulkindern”

Gutachtertätigkeit

Educational Psychology
Learning and Instruction
Social Development
Deutsche Forschungsgemeinschaft