Untersuchung des Erwerbs einer differenzierten Wortschatzstruktur innerhalb zweier semantischer Domänen („Farbwörter“ und „Breaking“) im Kindesalter im Kulturvergleich mit USA und Japan – deutsche Kinderstichprobe.

Beschreibung:

Das Forschungsprojekt hat zum Ziel, die Entwicklung der Wortschatztiefe in zwei semantischen Domänen im Altersverlauf von 3 bis 9 Jahren zu untersuchen. Die Daten sollen mit parallelen Stichproben aus Japan und den USA verglichen werden. Als zusätzliche relevante Einflussvariablen werden der sozioökonomische Hintergrund, der Sprachstand, die Intelligenz sowie die Fähigkeiten zu angemessener Dateninterpretation als Vorläuferfähigkeit wissenschaftlichen Denkens erhoben.

Mitarbeiter*innen im Projekt:

Dr. Cornelia Schulze

Prof. Gerlind Große (FH Potsdam)

Prof. Henrik Saalbach

Lisa Nix, Moritz Wußing, Frederike Svensson, Alexander Prasser

ehemalige Mitarbeiter*innen im Projekt:

Helena Goerigk, Hanna Kleinen

____________________________________________________________________________

zurück zur Projekteübersicht