Studentisches Leben 1409 bis heute

Die Kustodie der Universität Leipzig lädt mit der Eröffnung der Ausstellung "Studentisches Leben in Leipzig 1409 bis heute - Eine Spurensuche" am 24. Oktober, 19.00 Uhr in das Neue Augusteum ein. Dr. Simone Tübbecke geht dabei folgendem nach: "Das Studium galt schon immer als die schönste Zeit im Leben! Doch jenseits der Studentenromantik - wie war es wirklich, das Alltagsleben der Studierenden in den vergangenen Jahrhunderten? Wie waren Lehrbetrieb und Studienablauf organisiert, wie wohnte man in den Kollegien und Bursen? Welchen Freizeitbeschäftigungen ging man nach, wie war das Verhältnis der Studierenden zu Stadt und Staat, zu Gesellschaft und Politik?" In der Ausstellung geben unter anderem historische Dokumente, Kunstobjekte und Hörtexte Einblick in das studentische Leben. Ergänzt wird die Ausstellung in der Galerie im Neuen Augusteum mit der Fotoausstellung "Student_innenLEBEN - gestern und heute". Diese zeigt die besten Bilder des Stura-Fotowettbewerbs. Zudem sind die Besten des Wettbewerbs, der über Facebook im Sommer dieses Jahres von der Kustodie gemeinsam mit der Social Media Redaktion der Universität veranstaltet wurde, zu sehen und werden durch ausgewählte historische Fotographien erweitert. Die Vereinigung von Förderern und Freunden der Universität Leipzig ist Unterstützerin der Ausstellung.

 

Zurück