Diskurs der Daten

Veranstalter: Prof. Dr. Frank Liedtke, Dr. Pamela Steen
Ort: Universität Leipzig, Bibliotheca Albertina, Beethovenstr. 6, 04107 Leipzig
Zeit: 05./06.02.2016


Im Rahmen des interdisziplinären Symposiums „Diskurs der Daten“ mit Wissenschaftler_innen aus den Geistes-, Sozial- und Medienwissenschaften, Politiker_innen und Blogger_innen sollen die Chancen und Risiken der Erzeugung und Verwendung digitaler Massendaten beleuchtet werden. Die Tagung setzt bei der grundlegenden Frage an, wie sich angesichts der aktuellen Debatten und Skandale (Forschungs-)Kultur unter digitalen Vorzeichen verändert und wie der alltäglich in den Medien verwendete Daten-Begriff aus wissenschaftlicher Sicht definiert werden kann und kritisch hinterfragt werden muss.


Eingeladene Referent_innen:

Prof. Dr. Joan Kristin Bleicher (Universität Hamburg),
Prof. Dr. Wolf-Andreas Liebert (Universität Koblenz-Landau)
Dr. Konstanze Marx (TU Berlin)
Peter Schaar (Vorsitzender EAID, vormals Bundesbeauftragter für den Datenschutz)
Michael Seemann (Autor und Blogger)
Dr. Georg Weidacher (Universität Graz)

Die Tagung wird gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung.

Das aktuelle Programm finden Sie hier: https://diskursderdaten.wordpress.com/

Der Tagungsbeitrag beträgt 40 Euro für Personen mit Einkommen (10 Euro ohne Einkommen).