Prof. Paul Mecheril – Verhältnisse und Ordnungen

07.11 | 17 Uhr | S 420
Verhältnisse und Ordnungen
Über das Zusammenwirken gesellschaftlicher Differenzen und methodologische Probleme ihrer Untersuchung
Prof. Paul Mecheril (Universität Oldenburg)

Den Eröffnungsvortrag hält der Erziehungswissenschaftler und Migrationsforscher Prof. Paul Mecheril (Universität Oldenburg). Prof. Mecheril wird in seiner Präsentation Verhältnisse und Ordnungen zum Thema machen und diskutieren, was es bedeutet, wenn in erziehungswissenschaftlichen Disziplinen und Diskursen, die in einer kritischen Traditionen stehen, Differenz adressiert wird. Oder anders gefragt: Worauf wird Bezug genommen, wenn spezifische Differenzen wie Geschlechterverhältnisse oder natio-ethno-kulturelle Zugehörigkeiten zum Thema gemacht werden? Und: Wie kann, im Wissen um die Gefahr der Bestärkung essentialistischer Auffassungen durch Forschung, eine kritisch-reflexive Analyse sowohl von Differenzlinien — oder vielleicht besser: von Differenzordnungen — als auch ihrer (sukzessiven, axialen und kontextualen) Verknüpfungen und Verwiesenheiten gestaltet werden?

 

Zur Person:

Prof. Dr. Paul MecherilProf. Dr. Paul Mecheril lehrt am Institut für Pädagogik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Er ist Direktor des Center for Migration, Education and Cultural Studies und hat in Trier, Bielefeld, Wien und Münster Psychologie und Philosophie studiert. An der Universität Münster promovierte er in Psychologie, an der Universität Bielefeld habilitierte er sich im Fach Erziehungswissenschaft mit einer Arbeit zu (Mehrfach)Zugehörigkeiten in der Migrationsgesellschaft. Der Schwerpunkt seines Lehr- und Forschungsinteresses liegt in den Bereichen Migrationspädagogik, Pädagogische Professionalität, Bildungsforschung sowie methodologischen und methodischen Fragen der Interpretation. Zu seinen jüngsten Publikationen gehören:

  • Mecheril, P., Arens, S., Fegter, S., Hoffarth, B., Klingler, B., Machold, C., … (Hrsg.). (2013). Differenz unter Bedingungen von Differenz: Zu Spannungsverhältnissen universitärer Lehre. Wiesbaden: Springer VS.
  • Mecheril, P., Thomas-Olalde, O., Melter, C., Arens, S., & Romaner, E. (Hrsg.). (2013). Migrationsforschung als Kritik?: Konturen einer Forschungsperspektive. Wiesbaden: Springer VS.
  • Mecheril, P., Thomas-Olalde, O., Melter, C., Arens, S., & Romaner, E. (Hrsg.). (2013). Migrationsforschung als Kritik?: Spielräume kritischer Migrationsforschung. Wiesbaden: Springer VS.

Homepage und Kontakt
http://www.staff.uni-oldenburg.de/paul.mecheril/