Die Zirkumpolarsterne gehen nicht unter!
Vitus Bering benötigte 1734 in Vorbereitung auf seine 2. Kamtschatka-Expedition 6 Nocturnale, die in St. Petersburg schwer zu beschaffen waren (Dokumente dazu im Verlag der Frankeschen Stiftungen zu Halle 2006 erschienen).
Was ist ein Nocturnal?
ĄZur Zeitbestimmung diente auch das folgende einfache Verfahren unter Zuhilfenahme des Polarsterns und der 2 hellsten Sterne des kleinen Wagens: Diese Sterne, Wächter genannt, umkreisen wie alle Zirkumpolarsterne (kleiner Wagen, großer Wagen und Kassiopeia) in 24 Stunden den Polarstern. Kannte man nun dierelative Stellung eines Wächters zum Polarstern für die Mitternacht des Beobachtungstages, so konnte man die Uhrzeit wie von einem Zifferblatt ablesen. Die Beobachtung erfolgte mit einem sogenannten Nocturnal; durch ein Loch im Mittelpunkt einer mit Teilung versehenen Scheibe wurde der Polarstern angepeilt und mit einem drehbaren Zeiger der Wächter eingestellt.


                            Sonne, Mond und Sterne  (Uwe Johannsen, 2004)
                          1.   Sonne, Mond und Sterne                                         3.    Am liebsten ist uns wohl die Sonne,
        steh´n weit entfernt am Himmelszelt,                           denn das starke Sonnenlicht
                           man schaut sie an so gerne,                                            erhellt, erwärmt und schafft mit Wonne,
                  sie sind die Lichter unsrer Welt!                                    ohne Sonne gäb´s das Leben nicht!

                      2.   Zwar weit entfernt und doch so nah,                          4.   Der Mond des nachts bring milden Schein,
             denn ihre Strahlen finden her                                       er reflektiert die Sonnenstrahlen,
                zu uns, sie sind schon immer da,                                       mal ist er groß, mal ist er klein,
                                sie kommen aus dem Sternenmeer!                               bei Neumond scheint´s, dass sie ihn stahlen...

        5.   Die Sterne leuchten sehr viel milder,
                                      unendlich viel sieht man im Dunkel steh´n,
                          sie bilden für den Menschen Sternenbilder,
                                   und manchmal kann man ihre Schnuppen seh´n!