Die Schullandschaft von Machern im Wandel der Zeit
Teil 5: Ab 2006 vierklassige Grundschule,
die ab 2009 den Namen Grundschule am Schlosspark trägt

In Machern wurden 1992 nach der Schließung der Polytechnischen Oberschule (POS) im Schulgebäude in der Goethestraße eine vierklassige Grundschule mit Außenstelle in Püchau und eine sechsklassige Mittelschule neu  eingerichtet.  2004 - 2006 erfolgte wegen zu geringer Schülerzahl die gleitende Aufhebung  der Mittelschule durch Beschluss des Gemeinderates Machern (s. Teil 4). Seit dieser Zeit können hier  nur noch die schulpflichtigen Kinder bis 10 Jahre ortsnah beschult werden. Das betrifft etwa 160 Schülerinnen und Schüler in Machern und etwa 90 in Püchau, wo  2005 aus der Außenstelle eine private Grundschule entstand, deren Schülerzahl 2012 auch 160 erreicht hat (s. Teil 6).
Die Grundschule in Machern  nahm das 30-jährige Bestehen ihres 1979 eingeweihten und in Nutzung genommenen Schulgebäudes in der Goethestraße zum Anlass, um ihrer  Einrichtung  einen markanten Namen zu geben. Aus den eingebrachten Vorschlägen wurde einer ausgewählt und der Gemeinde Machern, dem staatlichen Träger der Macherner Grundschule, zur Bewertung vorgelegt.  Diese sprach sich, vertreten durch den Gemeinderat Machern, am 26. Mai 2009 einstimmig für den Namen "Grundschule am Schlosspark" aus.

Seit 1992 ist Margrit Elschner die Schulleiterin. Ihr zur Seite steht ein Lehrerkollegium von 12 Lehrerinnen.

Die Kinder, Lehrer und Erzieher entwickelten gemeinsam ihr Schulprogramm, nach dem sie das schulische Lernen gestalten. Auf dem folgenden Bild ist das Programm der Grundschule am Schlosspark aufgeführt, wie es im Flur des Schulgebäudes für die Öffentlichkeit aushängt und auch auf der Homepage der Schule zu finden ist: (www.grundschule-machern.de/Home).



Bilder von der Grundschule am Schlosspark in Machern


2012: Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b beim Unterricht (Foto: J. Büchner)

    
                                   2010: Schüler im Bewegungsraum                                    2012: Hortkinder bei der Musicalaufführung
                             (Foto: Homepage grundschule-machern)                          "Der kleine Tag" im Sportpark Tresenwald 

                        
                                                   2011:  Musikzimmer                                                                       2011:  Computerraum

Der Schulunterricht findet zweizügig in 4 Klassenstufen mit ca. 20 Schülerinnen und Schüler pro Klasse statt.

 

                       Unterrichtsfächer der Klassenstufen 1- 4 der Grundschule am Schlosspark

Deutsch                       (1-4)

Sachunterricht              (1-4)

Mathematik                 (1-4)

Religion/Ethik                 (1-4)

Sport                             (1-4)

Englisch                        (3-4)

Kunst                  (1-4)

Werken                (1-4)

Musik                   (1-4)

Dazu kommt der unterstützende Anfangsunterricht im ersten Jahr und der Förderunterricht in den Klassenstufen (1-4). Der Sachunterricht erschließt den Schülern ihr Leben und die Welt und führt sie altersangemessen an Gesellschaft, Natur und Technik heran.  Bei Abmeldung von Religion haben die Schüler am Ethikunterricht teilzunehmen. Der Sportunterricht findet auf dem Sportplatz neben der Schule oder wetterabhängig  im Sportpark Tresenwald , der Schwimmunterricht der Klassenstufe 2 in der Schwimmhalle Wurzen statt. Zum Sportpark und nach Wurzen werden die Schüler zu den sportlichen Veranstaltungen wegen der weiten Entfernung mit Bussen hin und her gebracht.

Das Schulprogramm erfährt seine angestrebte Verwirklichung durch  die Unterrichtsveranstaltungen und durch die verschiedenen Ganztagsangebote der Schule. Letztere setzen sich laut Homepage der Macherner  Grundschule (s. Adresse) aus 3 Teilen zusammen:

1 .Unterstützung des Unterrichts und der Projekte ( 2011 war es das Wochen-Projekt "Dinosaurier";  2012 wird es das
    Wochen-Projekt
"Olympia" sein).

2. Förder- und Forderkurse am Vormittag (Pflichtveranstaltungen).

3. Neigungskurse am Nachmittag (freiwillige Veranstaltungen).

Neigungskurse und  Arbeitsgemeinschaften werden  meistens von außerschulischen Honorarkräften geleitet und gefördert wie z. B. die Natur-AG, Computer-AG, Keramik-AG, Kunst-AG, Sebstverteidigung-AG, Schach-AG, Leseclub-AG, Chor-AG. Über ausgezeichnete Erfolge der Viertklässler im Englisch-Lernen in der Cambridge-AG berichtete die LVZ/Muldental am 25. Mai 2011.  Die Arbeit der AGs wird bestens unterstützt durch das Vorhandensein speziell eingerichteter Räumen wie Kunstzimmer, Musikzimmer, Werkraum, Leseraum, Bewegungsraum und Computerraum (Bilder).

Von unschätzbarem Wert ist bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben,  besonders auch bei der Vorbereitung und Durchführung der  Traditionsveranstaltungen die ausgezeichnete Mitwirkung des Fördervereins der Grundschule am Schlosspark mit seiner Vorsitzenden Nina Hellmann   zusammen mit den  Mitgliedern des Vereins.

Im Schulleben der 6- bis 10-Jährigen spielt auch in Machern der Schulhort eine wichtige Rolle.  Leitende Erzieherin des Hortes an der Grundschule am Schlosspark ist Annett Ziebinsky.  Ihrem Hortteam gehören weitere 6 Erzieherinnen und 1 Erzieher an. Der Hort ist ganzjährig montags bis freitags von 6:00 bis 17:00 geöffnet. Seit 2007/2008 hat der Hort seine eigenen, von Schulzimmern getrennten Räume im 1. Stock des Schulgebäudes, was zu einer deutlichen Verbesserungen der Schüleraufenthalte im Hort geführt hat. Zwischen Hort und Schule herrscht eine gute und enge Zusammenarbeit. 2012 hat sich der Hort durch die Vorbereitung und Aufführung  des Musicals "Der kleine Tag" im  Macherner Sportpark Tresenwald am 2. März 2012 besonders kreativ und erfolgreich hervorgetan (Bild u. LVZ/Muldental  6. 3. 2012 ) und damit Eltern, Schülern und viele Macherner  erfreut.
Für das tägliche Schulessen sorgt die "Pausenversorgung Püchau". Hort- und Schulessennutzung sind kostenpflichtig.

Zu Traditionsveranstaltungen der Grundschule am Schlosspark gehören: die jährliche Projektwoche, das jährliche Sommerfest, der Schnuppertag für Schulanfänger (als "Tag der offenen Türen", Bericht in der LVZ/Muldental  am 21. 11. 2011), weiterhin Mathematikolympiade, Sportfest, Theaterbesuch und Wandertage und Klassenfahrten.

"Die Schullandschaft von Machern ..." : Teil 1 (1886-1945), Teil 2 (1945-1959), Teil 3 (1959-1990), Teil 4 (1990-2006),
                                                            Teil 5 (ab 2006) und Teil 6 (private Schule ab 2005).

(Dank für die gute Unterstützung an Margrit Elschner und Jeannine Büchner.)



Machern, 06. 03. 2012 /Prof. Dr. Heinz Mielke/