Machern - Schauplatz der Kinder- und Jugendfreundlichkeit

6. Kinderfeste an den Lübschützer Teichen

Das Naherholungsgebiet an den Lübschützer Teichen

"Die Lübschützer Teiche sind seit Jahrzehnten Anziehungspunkt für die Menschen der Region. Die Schönheit und Naturbelassenheit des Geländes war sicher ausschlaggebend für die Entwicklung des Campingplatzes sowie des Gartenvereins in den zurückliegenden siebzig Jahren." ( Broschüre des Waldgartenvereins Lüschützer Teiche e. V., 2003) 1963 wurde das Gelände zum Naherholungsgebiet erklärt.


Übersichtsplan
(erweiterter Teilausschnitt aus Machern-Faltblatt von GVG München)

Die Zeltplatzverwaltung (heute Campingplatzverwaltung, Leiter Klaus Meding) befindet sich seit 1970 in dem  Gebäude (Bild), das aus der umgesetzten und  um 10 m verlängerten Baracke errichtet wurde, die beim Brückenbau 1967/68 in Machern der Deutschen Reichsbahn als Baubaracke gedient hatte und am Zeititzer Weg stand.   In der schönen Jahreszeit, besonders wärend der Ferien, tummelten sich viele Kinder auf dem Zeltplatz. Volkseigene Betriebe vor allem  aus dem Leipziger Raum errichteten hier für ihre Mitarbeiter mehr als  40 Bungalows zur Nutzung als Familienurlaubsdomizil und auch als Betriebskinderferienlager. Es gab  immer viel Arbeit für den Macherner Zeltplatzwart Siegfried Beyer, der von 1968 bis 1998 hier tätig war. Sie flaute dann nach 1990 aus den verschiedensten Gründen ab. Die Gaststätte "Lübschützer Teiche"  gehört  jetzt der Familie Meding, die eine gute Küche und interessante Veranstaltungen im Angebot hat.


Campingplatz
(Teilansicht) mit Spielplatz und Gaststätte "Lübschützer Teiche" am Badeteich  mit Liegewiese, Bootsverleih und Schwimminsel


Gebäude der Campingplatzverwaltung mit Schlafräumen

Kinder- und Sommerfeste am "Waldeck" in der Waldgartensiedlung

Der „Waldgartenverein Lübschützer Teiche e. V.“ vereint seit 1. 1. 2000 die  etwa 650 Besitzer mit Bungalow-Parzelle der 18 ha großen Waldgartensiedlung (Vorsitzender ist Jürgen Bernhardt, Leipzig). Früher hieß die Siedlung  „Gedächtnissiedlung Lübschütz“, „Alfred-Frank-Siedlung“ und auch „Wochenendsiedlung Lübschützer Teiche“, Namen, die mit der Geschichte des Vereins verknüpft sind. Zum Verein  gehört die Gaststätte „Waldeck“, deren jetziger Betreiber  Herr Kolleßer ist. Das Vereinsleben wird besonders auch durch die jährlich stattfindenden Kinder- und Sommerfeste geprägt. In diesem Jahr fand es am  5./6. Juli statt. Nachfolgend davon mit Erlaubnis des Vereinsvorsitzenden  6 ausgewählte Schnappschüsse (aus www.luebschuetzer-teiche.de/):

                
Schalmeienkapelle beim Festumzug                                                                                     Clown – Breakdance – Pop -Auftritt

                 

Kinderbeschäftigung auf der  Spiel- und Bastelstraße

                
                                                            beim  Geschicklichkeitsfahren                                                                                       beim Bogenschießen

Kinderfest „Feenland & Neptunsreich“ am Badeteich und an der Gaststätte„Lübschützer Teiche“


Das Naherhohlungsgebiet der Gemeinde Machern wurde einen Monat später noch einmal zu einem großen Schauplatz der Kinder- und Jugendfreundlichkeit:
Am 16. August 2008 veranstalteten die Gaststätte "Lübschützer Teiche" Machern  und das Nagelstudio Machern  gemeinsam ein sommerliches Kinderfest rund um die Gaststätte,die  idyllisch am  Badestrand des Sahlweidenteiches mit Spielplatz und Kletterburg gelegen ist. Großer Trubel herrschte unter Neptuns Aufsicht beim „Badewannen“-Rennen, beim Kinderflohmarkt, auf der Hüpfburg, beim Büchsenwerfen und Glücksraddrehen und bei den Feenland-gerechten Kinderschmink-, Airbrush-Tattoos- und Schmucknägel-Angeboten wie auch bei den Vorführungen der Freiwilligen Feuerwehr.  Zufrieden war man mit der guten kulinarischen Versorgung , nicht zuletzt  auch die Kinder beim „eigenhändigen“ Backen von rustikalem Knüppelkuchen. (Fotos: H. Mielke)
Machern, 21. 10. 2008 /Prof. Dr. Heinz Mielke/