StartseiteMitarbeiterSammlungenGeschichte der SammlungAusstellungenMuseumsabendeMuseumsnachtin eigener Sache

Museumsabende und Jahresexkursionen

Die nächsten Termine

25.01.2017
Dipl. -Ing. (FH) G. Decker
(Universität Leipzig)
Vortrag
Vorstellung der Kartensammlung des Instituts für Geographie der Universität Leipzig

22.02.2017
Dr. D. Bernhard
(Universität Leipzig)
Vortrag
"Geschichte der Zoologischen Sammlung der Universität Leipzig"
anschließend Besuch der Zoologischen Sammlung

22.03.2017
Dr. R. Matzke-Karasz (Leipzig)
Vortrag
"Moderne Methoden in der Mikropaläontologie: Synchrotrontomographie"

--------------------------
Unsere regulären Vorträge zu den Museumsabenden finden im Institut in der Talstraße 35 statt.
Ort: Hörsaal 2 in der ersten Etage,
Zeit: 17.00 Uhr, sofern nichts anderes angekündigt ist.

 

 


In der Regel beginnen die Museumsabende mit einem Vortrag zu Themen aus Geologie und Paläontologie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Museumsabende

Einmal im Monat laden wir Sie zu unseren öffentlichen Museumabenden ein. Normalerweise beginnt die Veranstaltung 17.00 Uhr mit einem geowissenschaftlichen Vortrag. Danach können Sie durch die Ausstellungen ziehen oder eigene Funde mitbringen und sich bei deren Einordnung beraten lassen. Wir sind gesprächsbereit und offen für weitere Wünsche. An diesem Abend ist das Publikum der Stichwortgeber! Das jeweils aktuelle Programm finden Sie auf unserer Startseite und nebenstehend, Informationen zu einzelnen Veranstaltungen auf der Infoseite.

Jahresexkursionen

Jedes Jahr gibt es an einem Samstag im Juni eine Exkursion für Publikum. Am 23.06.2013 sind wir beispielsweise in der Keuperlandschaft der Schillingstädter Mulde (Thüringen) unterwegs gewesen. Nachfolgend einige Impressionen der Exkursion mit spektakulären botanischen Aspekten.

01_1302_13

Am Moorberg bei Altenbeichlingen und auf dem Gipsrücken des Roten Berges oder "Spaten" bei Hemleben.

03_1304_13

Der Gipsrücken des Roten Berges zeigte neben Aufschlüssen in den Keupergipsen eine Fülle andernorts sehr seltener Pflanzen. Der Findling aus skandinavischem Gneis wurde vom Eis der Elster-Eiszeit in diese Gegend verfrachtet. Nur im Elster-1-Glazial erreichte das Eis das Thüringer Becken.

 

  Sie befinden sich hier: Index > Museumsabende