Universität Leipzig

Institut für Romanistik
Lehrstuhl für französische, frankophone und italienische Literatur- und Kulturwissenschaft

 
Prof. Dr. Uta Felten

1. Monographien

Traum und Körper bei Federico García Lorca. Intermediale Inszenierungen, Tübingen: Stauffenburg 1998.

Figures du désir. Untersuchungen zur amourösen Rede im Film Eric Rohmers, München: Fink 2004.

Träumer und Nomaden. Eine Einführung in das moderne Kino in Frankreich und Italien. Tübingen: Stauffenburg 2011.

 




2. Sammelbände

Schauspiele des Begehrens. Das Kino in unseren Köpfen, hg. Zusammen mit S. Schlünder/S. Winter, Siegen (Arbeitshefte Bildschirmmedien 77) 2000.

Rohmer intermedial, hg. zusammen mit V. Roloff, Tübingen: Stauffenburg 2000.

Spielformen der Intermedialität im spanischen und lateinamerikanischen Surrealismus, hg. zusammen mit V. Roloff, Bielefeld: Transcript: 2004.

Proust und die Medien, hg. zusammen mit V. Roloff, München: Fink 2005.

„Esta locura por los sueños“ Traumdiskurs und Intermedialität in der romanischen Literatur- und Mediengeschichte, hg. zusammen mit M. Lommel/I. Maurer-Queipo u.a., Heidelberg: Winter 2005.

Estrategias de la intermedialidad en la historia de los medios hispanoamericanos, hg. zusammen mit I. Maurer-Queipo, Tübingen: Stauffenburg 2007.

Die Korrespondenz der Sinne im Werk von Marcel Proust, hg. zusammen mit V. Roloff, München: Fink 2008.

Gender- und Körperinszenierungen bei Frida Kahlo, hg. zusammen mit T. Schwan, Tübingen: Tranvia 2008.

Escenas de transgressión. María de Zayas en su contexto literario-cultural, hg. zusammen mit I. Albers, Frankfurt a. M.: Vervuert 2009.

Le dieu caché? Lectura christiana des italienischen und französischen Nachkriegskinos, hg. zusammen mit S. Leopold, Tübingen: Stauffenburg 2010.

Eric Rohmer. Zwischen Liebe und Lüge, (Gasthg. Filmkonzepte 17), München: edition text+kritik 2010.

Kino und Automobil, hg. zusammen mit K. Küchler, Tübingen: Stauffenburg 2013.

Pasolini intermedial, hg. zusammen mit F. Andraschik und K. Mlynek-Theil, F.a.M. et al.: Peter Lang 2014.

Intermedialität und Revolution der Medien. Positionen-Revisionen/ Intermédialité et révolution des médias. Positions et révisions, hg. mit N. Bazgan, K. Mlynek-Theil, K. Küchler, F.a.M.: Peter Lang 2015.

Revue d'études proustiennes. 2016-1, n° 3 - Le «temps retrouvé» de 1914, sous la direction d'Uta Felten, Paris : Classiques Garnier 2016.

Proust und der Krieg. Die wiedergefundene Zeit von 1914, hg. mit K. Mlynek-Theil, K. Küchler, Frankfurt am M.: Peter Lang 2016. https://www.peterlang.com/view/product/24095?format=EPDF


 


3. Aufsätze und Beiträge zu Sammelwerken

„Juan Valera. Pepita Jiménez“, in: Kindlers Literaturlexikon.

„Traumspiel mit Texten. Zu Antonio Tabucchis Il gioco del rovescio“, zusammen mit H. Felten, in: Italienisch 27 (1992), 58-69.

„García Lorcas Drehbuch Viaje a la luna als karnevalesk-intertextuelle Trauminszenierung“, in: Hispanorama 62 (1993), 22-26.

„Sobre la recepción de Calderón en García Lorca. El gran teatro del mundo: Un tópico calderoniano puesto al revés“, in: A. de la Granja (Hg.), Actas del Congreso internacional sobre Mira de Amescua y el teatro español del Siglo XVII, Granada (Univ.)1996, 131-136.

„Schaurige Schaulust: Reality-TV, Sehmaschinen und Voyeure in Pedro Almodóvars Film Kika“, in: V. Roloff/H. Schanze/D. Scheunemann (Hg.), Europäische Kinokunst im Zeitalter des Fernsehens, München: Fink 1998, 363-371.

„Erotismo e Intertextualidad en la lírica de Federico García Lorca“, in: T. J. Dadson/D. W. Flitter (Hg.), Ludismo e Intertextualidad en la lírica española moderna, Birmingham: University of Birmingham Press 1998, 23-38.

„Die Unordnung der Dinge. Lorcas Reise zum Mond oder die heterotopische Traumfabrik“, in: B. Dieterle (Hg.), Träumungen. Traumerzählung in Film und Literatur, Berlin: Gardez! Verlag 1998, 157-167.

„Pedro Almodóvar: La flor de mi secreto“, zusammen mit I. Maurer Queipo, in: H. Felten/A. Valcárcel (Hg.), La dulce mentira de la ficción. Ensayos sobre Literatura española actual (Vol: II), Bonn: Romanistischer Verlag 1998, 17-29.

„La recepción de la mitología clásica en la lírica de F. G. Lorca“, in: R. Corbalán Torres u.a. (Hg.), De la Catedral al rascacielos: Actas de la XVII Asamblea de la ALDEEU, New York: ALDEEU 1998, 57-66.

„El discurso onírico e intermedial en García Lorca“, in: H. Wenzlaff-Eggebert (Hg.), Nuevos caminos de la investigación de los años veinte, Tübingen: Niemeyer 1998, 77-83.

„Buñuels Traumästhetik im karnevalesken Rekurs auf die Récits der Psychoanalyse: Die Buster-Keaton-Filme als Referenzsysteme surrealistischer Ästhetik“, in: V. Roloff/J. Mecke (Hg.), Kino-/(Ro)Mania. Intermedialität zwischen Film und Literatur, Tübingen: Stauffenburg 1999, 409-423.

„Lorcas Luxuspuppen: Inszenierungen des künstlichen Frauenkörpers im surrealistischen Theater bei Federico García Lorca“, in: J. Heymann/M. Mullor-Heymann (Hg.), Frauenbilder - Männerwelten. Weibliche Diskurse und Diskurse der Weiblichkeit in der spanischen Literatur und Kunst 1833-1936, Berlin: edition tranvía 1999, 317-328.

„Die Leserin als Verführerin bei Eric Rohmer“, in: A. Rieger/J.-F. Tonard (Hg.), La lectrice dans la littérature française /Lesende Frauen. La lectrice dans la littérature du Moyen Age au XXe siècle. Zur Kulturgeschichte der lesenden Frau in der französischen Literatur des 20. Jahrhundert, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1999, 323-343.

„Parodistische Replik auf mystische und christologische Diskurse in García Lorcas Amor de Don Perlimplín con Belisa en su jardín“, in: J. Kramer (Hg.), Serta Rominca Feminae Doctissimae Oblata. Festschrift für Ursula Böhmer, Würzburg: Wiss. Verl. Lehmann 1999, 103-109.

„Liebe, Mathematik und Magie. Rohmers Herbstgeschichte“, in: Nummer 8. Zeitschrift für theoretisches Fernsehen 8 (1999), 92-95.

„Spiele von Liebe und Zufall. Zur Aktualisierung theatralischer Diskurse bei Eric Rohmer“, in: S. Winter/V. Roloff, Theater und Film der Nouvelle Vague, Tübingen: Stauffenburg 2000, 91-103.

„Sueños, laberintos y asesinos. Observaciones en torno al discurso onírco en Borges“, zusammen mit H. Felten, in: B. Kaleinai Ramšak, Jornadas internacionales sobre Jorge Luis Borges, Ljubljana 1999, 33-39.

„Victor Hugo: Préface de Cromwell und Hernani“, in: F. Wolfzettel (Hg.), Französische Literaturgeschichte in Einzeldarstellungen, Tübingen: Stauffenburg 2001, 43-69.

„Zerstückelte Körper bei García Lorca und den Surrealisten im intertextuellen Rekurs auf prämoderne Text- und Bildtraditionen“, in: B. Teuber/H. Weich (Hg.), Iberische Körperbilder im Dialog der Medien und Kulturen, Frankfurt a. M.: Vervuert 2002, 93-104.

„Anthropologische Aspekte des Liebesdiskurses bei Marivaux und Mozart/Da Ponte“, in: B. Teuber/W. Nitsch (Hg.), Vom Flugblatt zum Feuilleton. Mediengebrauch und ästhetische Anthropologie in historischer Perspektive, Tübingen: Narr 2002, 169-180.

„Kirscheis und Knieberührung. Zur Aktualisierung des Proustschen Liebesthesaurus bei Rohmer“, in: F. Balke/V. Roloff (Hg.), Erotische Recherchen. Zur Decodierung von Intimität bei Marcel Proust, München: Fink 2003, 175-184.

„Medientheorie/Mediengeschichte”, zusammen mit I. Maurer-Queipo, in: R. Kroll (Hg.) Gender-Lexikon, Stuttgart 2002, 261-263.

„Moralistische Blicke auf die Theatralität der Liebeskommunikation in Jean Renoirs La règle du jeu”, in: V. Roloff/M. Lommel (Hg.), Jean Renoir zwischen Film und Theater, München: Fink 2003, 109-119.

„Zur Superposition mystischer und erotischer Diskurse in Santa Teresas Vivir sin vivir en mí“, in: D. Nelting (Hg.), Versos de amor, conceptos esparcidos. Diskurspluralität in der romanischen Liebeslyrik, Münster: Daedalus 2003, 53-62.

„Arbeit am Carmen-Mythos. Spielformen der Montage und Demontage bei Mérimée, Bizet und Saura“, in: W. Hülk (Hg.), Spektrum. Siegener Perspektiven einer romanischen Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft, Siegen: Universi 2003, 75-87.

„Lust und Frust des Voyeur in Eric Rohmers „La femme de l’aviateur“, in: L. Hartl/Y. Hoffmann (Hg.), Die Ästhetik des Voyeur, Heidelberg: Winter 2004,154-159.

„Éste que ves engaño colorido…“ Strategien der Intermedialität in der mexikanischen Literatur- und Mediengeschichte“, in: U. Felten/V. Roloff (Hg.), Spielformen der Intermedialität im spanischen und lateinamerikanischen Surrealismus, Bielefeld: Transcript 2004, 253-273.

„Zur Theatralisierung der Heilsgeschichte in Catherine Breillats Film Romance X“, in: M. Lommel/I. Maurer, N. Rißler-Pipka (Hg.), Theater und Schaulust im aktuellen Film, Bielefeld: Transcript 2004, 157-167.

„La réception de Buster Keaton dans le surréalisme espagnol“, in: Melusine. Cahiers du centre de recherche sur le surréalisme : Le cinéma des surréalistes 24 (2004), 171-183.

„Sueño, deseo y máscara. Discursos de la intermedialidad en las novelas de María de Zayas y Sotomayor“, in: A. Rieger (Hg.), Intermedialidad e Hispanística, Frankfurt a. M.: Lang 2004, 81-91.

„On joue, on aime, on souffre. Amouröse Codes in Jacques Roziers Adieu Philippine”, in: S. Winter/S. Schlünder (Hg.), Körper- Ästhetik-Spiel. Zur filmischen écriture der Nouvelle Vague, München: Fink 2004, 183-193.

Fragmentation of the Body in Spanish Surrealism“, in: D. Scheuneman (Hg.), European Avant-Garde and Neo-Avant-Garde, Ámsterdam/New Cork: Rodopi 2005, 241-255.

„Rien à voir. Voyeurisme et jalousie dans La captive de Chantal Akerman“, in: U. Felten/V. Roloff (Hg.), Proust und die Medien, München: Fink 2005, 157-166.

„Esta locura por los sueños” Zur ästhetischen Modellierung des Traumdiskurses in der spanischen Literatur- und Mediengeschichte”, in: U. Felten/M. Lommel/I. Maurer-Queipo u.a. (Hg.), „Esta locura por los sueños“ Traumdiskurs und Intermedialität in der romanischen Literatur- und Mediengeschichte, Heidelberg: Winter 2005, 11-21.

„Savoir und Savourer: Augenlust und Gaumenlust bei Marcel Proust", in: K. von Hagen/C. Hoffmann /R. Volker (Hg.), "Ein unerhörtes Glücksgefühl…" Von der Kunst des Genießens bei Marcel Proust. Beiträge des gleichnamigen Symposions in Hamburg im November 2005, Frankfurt a. M.: Insel 2006, 96-105.

Hybride Inszenierungen von Körper, Schaulust und Geschlecht in Assia Djebars Vaste est la prison", in: W. Hülk/G. Schuhen/T. Schwan (Hg.), (Post-)Gender. Choreographien/Schnitte, Bielefeld: Transcript 2006, 113-121.

„>Ariadnes Faden ist gerissen.< Zur Transformation des Labyrinth-Mythos bei Michelangelo Antonioni", in: Y. Hoffmann/W. Hülk/V. Roloff (Hg.), Alte Mythen – Neue Medien, Heidelberg: Winter 2006, 231-237.

„Codierungen des Eros: Zur Fraktalität der Gender- und Sehdispositive bei Marcel Proust“, in: U. Link-Heer/U. Hennigfeld/F. Hörner (Hg.), Literarische Gendertheorie. Eros und Gesellschaft bei Proust und Colette, Bielefeld: Transcript 2006, 237-244.

„La danza sia senza alcun’ordine“. Luc Bondys und Peters Selllars’ Don Giovanni im intermedialen Streit”, in: J. Kühnel /U. Müller (Hg.), Regietheater: Konzeption und Praxis am Beispiel der Bühnen werke Mozarts, Salzburg: Mueller-Speiser 2007, 259-266.

Estrategias de la intermedialidad en la historia de la literatura y de los medios mexicanos“, in: U. Felten/I. MaurerQueipo (Hg.), Intermedialität in Hispanoamerika: Brüche und Zwischenräume, Tübingen: Stauffenburg 2007, 11-20.

Der Herr kennt den Code…– Überlegungen zur Figur des Heiligen Sebastian als Chiffre homoerotischer Intimkommunikation“, in: I. Maurer Queipo/N. Rissler-Pipka (Hg.), Dalís Medienspiele. Falsche Fährten und paranoische Selbstinszenierung in den Künsten, Bielefeld: Transcript 2007, 233-249.

„Träumer und Nomaden. Zum figuralen Muster der Suche im Film von Michelangelo Antonioni“, in: Th. Koebner/I. Schenk (Hg.), Das goldene Zeitalter des italienischen Films: die 1960er Jahre, Mainz: Edition Text und Kritik 2008, 90-98.

’C’e qualcosa terribile nella realtà’ – Traumanaloge Wahrnehmungsmodi im Kino von Michelangelo Antonioni im Rekurs auf Traditionen des surrealistischen Kinos, in: M. Lommel/V. Roloff, Surrealismus und Film. Von Fellini bis Lynch, Bielefeld: Transcript 2008, 65-74.

„Drammi ottici: considerazioni sull’estetica dello sguardo nel film neorealista“, in: L. Venzi (Hg.): Incontro al neorealismo: luoghi e visioni di un cinema pensato al presente, Roma: Fondazione Ente dello spettacolo 2008, 205-214.

„Figures du désir et stratégies d’intermédialité dans le cinéma d’Eric Rohmer“, in: S. Bastian/F. Trouillaud (Hg.), Frankreich und Frankophonie. Sprache – Kultur – Medien, München: Meidenbauer 2009, 49-73.

„Imitatio Cristi? En torno a la recodificación de la mitología cristiana en Frida Kahlo“, in: A. de Toro (Hg.), Kahlo revisited [2009].

„Les mythes de Paris et leur déconstruction dans le cinéma francais d'aujourd'hui“, in: R. Ceballos/C. Gatzemeier/C. Gronemann/C. Sieber/J. Tauchnitz (Hg.): Passagen. Hybridity, Transmédialité, Transculturalidad, Hildesheim et. al: Olms 2010, 507-516.

„Zur Ästhetik der Momentaufnahme bei Proust und Robbe-Grillet“, in: V. Roloff/S. Winter/C. v. Tschilschke (Hg.): Alain Robbe-Grillet - Szenarien der Schaulust, Tübingen 2011, 107-114.

„Representaciones del cuerpo femenino en el cine de Catherine Breillat“, in: F. Zurian (Hg.): Imágenes del Eros. género, sexualidad, estética y cultura audiovisual, Madrid 2011, 46-55.

„Strategien der Inszenierung weiblicher Autorschaft im Kino von Catherine Breillat“, in: C. Gronemann/T. Schwan (Hg.): Strategien der Autorschaft in der Romania, Heidelberg 2012, 143-150.

„Spuren, Risse und Kreise. Denkfiguren im Kino von Michelangelo Antonioni“, in: J. Glasenapp (Hg.): Michelangelo Antonioni. Wege in die filmische Moderne, München 2012, 241-256.

„Flaneure und Nomadinnen: Medialisierungen des Boulevards im französischen Kino bei Rohmer und Malle“, in: W. Hülk/G. Schuhen (Hg.): Haussmann und die Folgen. Vom Boulevard zur Boulevardisierung, Tübingen 2012, 11-21.

Beiträge zu Lucrecia Martel und dem Women Film in: I. Maurer Queipo (Hg.): Latin America. Directory of Worls Cinema, Bristol 2013, 192-96, 204-8, 215.

„Juegos subversivos. Re-codificaciones del mitos cristianos en Frida Kahlo“, in: iMex. Revista. No. 5 (invierno 2013/14), 126-135.

„El nuevo cine de mujeres de Argentina: Observaciones en torno al la poética transgresiva en "La Ciénaga" de Lucrecia Martel“, in: Área Abierta. No. 3 (2014), 81-97.

 „Imitatio Cristi? En torno a la recodificación erótica-transgresiva de la mitología cristiana en Frida Kahlo“, in: A. de Toro/R. Ceballos (Hg.): Frida Kahlo 'revisitada' : estrategias transmediales - transculturales - transpicturales, Hildesheim et al.: Olms 2014, S. 139-146.

„Lesen als Schule des Sehens. Zur Herausforderung der romanischen Philologie durch die Kulturen des Visuellen“, in: D. Burdorf (Hg.): Die Zukunft der Philologien, Heidelberg: Winter 2014, 329-344.

„Eros, Passion und Gewalt bei Pasolini“, in: M. Erstic/Chr. Natlacen (Hg.): Pasolini – Haneken. Filmische Ordnungen von Gewalt, Navigationen Jg. 14, H. 1, Siegen: universi - Universitätsverl. Siegen 2014, S. 35-48.

„Hasard ou providence? Figures métaphysiques de la recherche dans Le signe du lion d’Eric Rohmer et Stromboli de Roberto Rossellini“, in: U. Felten/N. Bazgan/K. Mlynek-Theil/K. Küchler (Hg.): Intermedialität und Revolution der Medien. Positionen-Revisionen/ Intermédialité et révolution des médias. Positions et révisions, F.a.M.: Peter Lang 2015, 127-140.

„Subversive Strategien im Kino von Lucrecia Martel“, in: Chr. v. Tschilschke/M. Cedeno Rojas/I. Maurer Queipo (Hg.): Lateinamerikanisches Kino der Gegenwart. Themen, Genres/Stile, RegisseurInnen, Tübingen: Stauffenburg 2015, 325-334.

„Federico Fellini: La dolce vita (1960)“, in: A. Grewe/G. di Stefano (Hg.): Italienische Filme des 20. Jahrhunderts in Einzeldarstellungen, Berlin: Eric Schmidt 2015, 107-118. Vgl. auch: Link

„Karnevalisierung (Luis Bunuel)“, in: J. Kasper/C. Wild (Hg.): Rom rückwärts. Europäische Übertragungsschicksale, Paderborn: Fink 2015, 189-196.

„C'è qualcosa terribile nella realtà. Modi di percezione onirico-analogoci nel cinema di Antonioni“, in: A. Boschi/F. Di Chiara (Hg.): Michelangelo Antonioni. Prospettive, culture, politiche, spazi, Milano: Il Castoro 2015, 44-18.

„Flâneurs e nomadi: medializzazione del boulvard nel cinema di Rohmer e Malle“, in: G. de Vincenti/E. Carocci (Hg.): I pensieri dell'immagine: Scritti in onore di Paolo Bertetto (Imago 10), Roma: Bulzoni 2015.

„“No quiero caer en lo mismo”. Observaciones en torno a la estética subversiva en el cine de Cecilia Bartolomé (¡Vámonos, Bárbara! [1978])”, in: F. A. Zurian (Hg.): Construyendo la propia mirada: mujeres directoras en el cine español de los orígenes al año 2000, Madrid: Síntesis 2015, 85-96.

„Masculinidades ambiguas: Proust, Pasolini, Almodóvar“, in: F. Zurián (Hg.): DISECCIONANDO A ADÁN. Representaciones audiovisuales de la masculinidad, Madrid: Editorial Síntesis 2015, 55-72. Inhaltsverzeichnis

„Éléments pour une historiographie du cinéma germano-italien : rêveurs nomades. Du concept de la recherche dans le cinéma d'Antonioni, Wenders et Petzold“, in: S. Brunetti et al. (Hg.): Versprachlichung von Welt. Il mondo in parole. Festschrift zum 60. Geburtstag von Maria Lieber, Tübingen: Stauffenburg 2016, 359-367. http://www.stauffenburg.de/asp/books.asp?id=1367

„Estrategías de transgresión en el cine de Lucrecia Martel: La Ciénaga (2001)“, in: Chr. v.Tschilschke/B. Chappuzeau (Hg.): Cine argentino contemporáneo. Visiones y discursos. Ediciones de Iberoamericana, 92. Vervuert 2016, 285-300.

„Proust, archèlogue de la Grande Guerre. Quelques réflexions préliminaires“, in: Revue d’études proustiennes. Le «temps retrouvé» de 1914. Sous la direction d’Uta Felten. Paris: Classiques Garnier 2016, 11-14.

„Ce plaisir nomade… Transnationale Verweisungsspiele der Filmkunst bei Antonioni, Wenders und Petzold“, in: Julia Lichtenthal, Sabine Narr-Leute, Hannah Steurer (Hg.): Le Pont des Arts. Festschrift für Patricia Oster zum 60. Geburtstag. Wilhelm Fink 2016, 341-350.

„Die süßen Exstasen der Braut. Mystik-Rezeption im spanischen Roman des 19. Jahrhunderts“, in: Susanna Elm/Barbara Vinken (Hrsg.): Braut Christi. Familienformen im Spiegel der 'sponsa', Paderborn: Fink 2016, 135-143.

„Escribir sobre las ruinas del cristianismo: observaciones en torno al estado ruinoso de la narrativa cristiana en la narrativa iconoclasta de Galdós y Flaubert“, in: Isabel Maurer Queipo/Tanja Schwan (Hrsg.): Pathos - zwischen Passion und Phobie. Schmerz und Schrecken in den romanischen Literaturen seit dem 19. Jahrhundert/Pathos - entre pasión y fobia. Dolor y espanto en las literaturas románicas a partir del siglo XIX, Frankfurt a.M.: Lang 2016, 85-94.

 


4. Übersetzungen

Paul Gorceix, „Maurice Maeterlink. Das lyrische Werk“, in: Kindlers Neues Literatur-Lexikon, Bd. 10, München 1990, 852-854.

Anne Henry, „Proust und die Krise des Subjekts: die Funktion des philosophischen Modells in A la recherche du temps perdu“, in: U. Link-Heer/V. Roloff (Hg.), Marcel Proust und die Philosophie, Köln: Insel 1997, 29-45.


5. Rezensionen

„García Montero, La palabra de Icaro. Estudios literarios sobre Lorca y Alberti“, in: Notas 11, (1997), 79-80.

„Juan Carlos Rodríguez, Lorca y el sentido. Un inconsciente para una historia”, in: Notas 11 (1997), 77-79.

„Andréz Suarez, Irene (Hg.), Huellas del Quijote en la narrativa española contemporánea“, in: Notas 15, (1998), 46-47.

„M. Bosse/A. Stoll (Hg.), Theatrum mundi. Figuren der Barockästhetik in Spanien und Hispanoamerika. Literatur – Kunst – Bildmedien”, in: Notas 17, (1999), 58-60.

„Carmen. Transmediale und transkulturelle Arbeiten am Mythos: Kirsten Möller, Inge Stephan, Alexandra Tacke (Hg.), Carmen. Ein Mythos in Literatur, Film und Kunst. Koeln: Boehlau 2011“, in: Querelles-net 4 (2011).