Universität Leipzig

Institut für Romanistik
Lehrstuhl für französische, frankophone und italienische Literatur- und Kulturwissenschaft

 
Prof. Dr. Uta Felten

Publikationen Französistik

1. Monographien

Uta Felten, Flâneurs/Flâneuses. Nomaden im modernen europäischen Kino, Berlin: Lang 2018.

Träumer und Nomaden. Eine Einführung in das moderne Kino in Frankreich und Italien. Tübingen: Stauffenburg 2011.

Figures du désir. Untersuchungen zur amourösen Rede im Film Eric Rohmers, München: Fink 2004.

 

2. Sammelbände

Proust und der Krieg. Die wiedergefundene Zeit von 1914, hg. mit K. Mlynek-Theil, K. Küchler, Frankfurt am M.: Peter Lang 2016. https://www.peterlang.com/view/product/24095?format=EPDF

Le «temps retrouvé» de 1914, sous la direction d'Uta Felten, Paris : Classiques Garnier, Revue d'études proustiennes (2016-1) n° 3, 2016.

Intermedialität und Revolution der Medien. Positionen-Revisionen/ Intermédialité et révolution des médias. Positions et révisions, hg. mit N. Bazgan, K. Mlynek-Theil, K. Küchler, F.a.M.: Peter Lang 2015.

Kino und Automobil, hg. zusammen mit K. Küchler, Tübingen: Stauffenburg 2013.

Eric Rohmer. Zwischen Liebe und Lüge, (Gasthg. Filmkonzepte 17), München: edition text+kritik 2010.

Le dieu caché? Lectura christiana des italienischen und französischen Nachkriegskinos, hg. zusammen mit S. Leopold, Tübingen: Stauffenburg 2010.

Die Korrespondenz der Sinne im Werk von Marcel Proust, hg. zusammen mit V. Roloff, München: Fink 2008.

Proust und die Medien, hg. zusammen mit V. Roloff, München: Fink 2005.

Rohmer intermedial, hg. zusammen mit V. Roloff, Tübingen: Stauffenburg 2000.

Schauspiele des Begehrens. Das Kino in unseren Köpfen, hg. Zusammen mit S. Schlünder/S. Winter, Siegen (Arbeitshefte Bildschirmmedien 77) 2000.

 

3. Aufsätze und Beiträge zu Sammelwerken

Uta Felten, „Medialisierung der Wahrnehmung und Konstruktion innerer Puppen im Werk von Marcel Proust“, in: apropos [Perspektiven auf die Romania], no. 1 (2018): 33-42.

Uta Felten, „Flâneurs and Flâneuses: Reflections on urban protagonists in Modern Cinema“, in: Sabine Krause/ Heide Flagner (Hg.), Räume und Medien in der Romania, Hildesheim 2018: 153-167.

Uta Felten, „Feminidades nomádicas en la fotografía del siglo XX“, in: Francisco García Ramos/Uta Felten (Hg.), Tras la cámara. Estudios sobre mujeres fotógrafas. Vol. 18, No. 1, Area Abierta. Revista de comunicación audiovisual y publicitaria. Madrid: Universidad de Complutense 2018: 97-110.

Uta Felten, „Flâneurs et flâneuses. Figures du nomadisme dans le cinéma d‘Éric Rohmer“, in: Hugues Moreau (Hg.), Le paradis français d‘Éric Rohmer, Paris 2017: 211-223.

„On joue, on aime, on souffre. Amouröse Codes in Jacques Roziers Adieu Philippine”, in: S. Winter/S. Schlünder (Hg.), Körper- Ästhetik-Spiel. Zur filmischen écriture der Nouvelle Vague, München: Fink 2004, 183-193.

„Zur Theatralisierung der Heilsgeschichte in Catherine Breillats Film Romance X“, in: M. Lommel/I. Maurer, N. Rißler-Pipka (Hg.), Theater und Schaulust im aktuellen Film, Bielefeld: Transcript 2004, 157-167.

„Lust und Frust des Voyeur in Eric Rohmers „La femme de l’aviateur“, in: L. Hartl/Y. Hoffmann (Hg.), Die Ästhetik des Voyeur, Heidelberg: Winter 2004,154-159.

„Arbeit am Carmen-Mythos. Spielformen der Montage und Demontage bei Mérimée, Bizet und Saura“, in: W. Hülk (Hg.), Spektrum. Siegener Perspektiven einer romanischen Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft, Siegen: Universi 2003, 75-87.

„Moralistische Blicke auf die Theatralität der Liebeskommunikation in Jean Renoirs La règle du jeu”, in: V. Roloff/M. Lommel (Hg.), Jean Renoir zwischen Film und Theater, München: Fink 2003, 109-119´.

„Medientheorie/Mediengeschichte”, zusammen mit I. Maurer-Queipo, in: R. Kroll (Hg.) Gender-Lexikon, Stuttgart 2002, 261-263.

„Kirscheis und Knieberührung. Zur Aktualisierung des Proustschen Liebesthesaurus bei Rohmer“, in: F. Balke/V. Roloff (Hg.), Erotische Recherchen. Zur Decodierung von Intimität bei Marcel Proust, München: Fink 2003, 175-184.

„Anthropologische Aspekte des Liebesdiskurses bei Marivaux und Mozart/Da Ponte“, in: B. Teuber/W. Nitsch (Hg.), Vom Flugblatt zum Feuilleton. Mediengebrauch und ästhetische Anthropologie in historischer Perspektive, Tübingen: Narr 2002, 169-180.

„Victor Hugo: Préface de Cromwell und Hernani“, in: F. Wolfzettel (Hg.), Französische Literaturgeschichte in Einzeldarstellungen, Tübingen: Stauffenburg 2001, 43-69.

FELTEN, Uta: „Frau, Gott, Mathematik: Itermediale Diskurse in Rohmers Ma nuit chez Maud“, Fehrmann, Georg/Klein, Erwin (Hg.): Medien und Intermedialität im Fremdsprachenunterricht, Beiträge zur 3. Tagung des FMF-Nordrhein am Institut für Romanische Philologie der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule am 17. August 1999 in Aachen, Bonn: Romanistischer Verlag 2000, S. 89-99.

 „Spiele von Liebe und Zufall. Zur Aktualisierung theatralischer Diskurse bei Eric Rohmer“, in: S. Winter/V. Roloff, Theater und Film der Nouvelle Vague, Tübingen: Stauffenburg 2000, 91-103.

„Liebe, Mathematik und Magie. Rohmers Herbstgeschichte“, in: Nummer 8. Zeitschrift für theoretisches Fernsehen 8 (1999), 92-95.

„Die Leserin als Verführerin bei Eric Rohmer“, in: A. Rieger/J.-F. Tonard (Hg.), La lectrice dans la littérature française /Lesende Frauen. La lectrice dans la littérature du Moyen Age au XXe siècle. Zur Kulturgeschichte der lesenden Frau in der französischen Literatur des 20. Jahrhundert, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1999, 323-343.

„Erotik und Poetik der Inversion in Prousts Sodom und Gomorrha“, Radio-Essay im SWR2, online verfügbar, 08.03.2018.

„Escribir sobre las ruinas del cristianismo: observaciones en torno al estado ruinoso de la narrativa cristiana en la narrativa iconoclasta de Galdós y Flaubert“, in: Isabel Maurer Queipo/Tanja Schwan (Hrsg.): Pathos - zwischen Passion und Phobie. Schmerz und Schrecken in den romanischen Literaturen seit dem 19. Jahrhundert/Pathos - entre pasión y fobia. Dolor y espanto en las literaturas románicas a partir del siglo XIX, Frankfurt a.M.: Lang 2016, 85-94.

„Proust, archèlogue de la Grande Guerre. Quelques réflexions préliminaires“, in: Revue d’études proustiennes. Le «temps retrouvé» de 1914. Sous la direction d’Uta Felten. Paris: Classiques Garnier 2016, 11-14.

„Masculinidades ambiguas: Proust, Pasolini, Almodóvar“, in: F. Zurián (Hg.): DISECCIONANDO A ADÁN. Representaciones audiovisuales de la masculinidad, Madrid: Editorial Síntesis 2015, 55-72. Inhaltsverzeichnis

„Hasard ou providence? Figures métaphysiques de la recherche dans Le signe du lion d’Eric Rohmer et Stromboli de Roberto Rossellini“, in: U. Felten/N. Bazgan/K. Mlynek-Theil/K. Küchler (Hg.): Intermedialität und Revolution der Medien. Positionen-Revisionen/ Intermédialité et révolution des médias. Positions et révisions, F.a.M.: Peter Lang 2015, 127-140.

„Lesen als Schule des Sehens. Zur Herausforderung der romanischen Philologie durch die Kulturen des Visuellen“, in: D. Burdorf (Hg.): Die Zukunft der Philologien, Heidelberg: Winter 2014, 329-344.

„Strategien der Inszenierung weiblicher Autorschaft im Kino von Catherine Breillat“, in: C. Gronemann/T. Schwan (Hg.): Strategien der Autorschaft in der Romania, Heidelberg 2012, 143-150.

„Representaciones del cuerpo femenino en el cine de Catherine Breillat“, in: F. Zurian (Hg.): Imágenes del Eros. género, sexualidad, estética y cultura audiovisual, Madrid 2011, 46-55.

„Zur Ästhetik der Momentaufnahme bei Proust und Robbe-Grillet“, in: V. Roloff/S. Winter/C. v. Tschilschke (Hg.): Alain Robbe-Grillet - Szenarien der Schaulust, Tübingen 2011, 107-114.

„Les mythes de Paris et leur déconstruction dans le cinéma francais d'aujourd'hui“, in: R. Ceballos/C. Gatzemeier/C. Gronemann/C. Sieber/J. Tauchnitz (Hg.): Passagen. Hybridity, Transmédialité, Transculturalidad, Hildesheim et. al: Olms 2010, 507-516.

„Figures du désir et stratégies d’intermédialité dans le cinéma d’Eric Rohmer“, in: S. Bastian/F. Trouillaud (Hg.), Frankreich und Frankophonie. Sprache – Kultur – Medien, München: Meidenbauer 2009, 49-73.

FELTEN, Uta: „Optische Dramen. Zur ästhetischen Modellierung fraktaler Sehdispositive und serieller Körperbilder bei Proust und Godard“, in: Hagen, Kirsten von/Hoffmann, Claudia (Hg.): Intermedia. Eine Festschrift zu Ehren von Franz-Josef Albersmeier, Bonn: Romanistischer Verlag 2007, S. 227-239.

„Codierungen des Eros: Zur Fraktalität der Gender- und Sehdispositive bei Marcel Proust“, in: U. Link-Heer/U. Hennigfeld/F. Hörner (Hg.), Literarische Gendertheorie. Eros und Gesellschaft bei Proust und Colette, Bielefeld: Transcript 2006, 237-244.

Hybride Inszenierungen von Körper, Schaulust und Geschlecht in Assia Djebars Vaste est la prison", in: W. Hülk/G. Schuhen/T. Schwan (Hg.), (Post-)Gender. Choreographien/Schnitte, Bielefeld: Transcript 2006, 113-121.

„Savoir und Savourer: Augenlust und Gaumenlust bei Marcel Proust", in: K. von Hagen/C. Hoffmann /R. Volker (Hg.), "Ein unerhörtes Glücksgefühl…" Von der Kunst des Genießens bei Marcel Proust. Beiträge des gleichnamigen Symposions in Hamburg im November 2005, Frankfurt a. M.: Insel 2006, 96-105.

„Rien à voir. Voyeurisme et jalousie dans La captive de Chantal Akerman“, in: U. Felten/V. Roloff (Hg.), Proust und die Medien, München: Fink 2005, 157-166.

 

4. Übersetzungen

Anne Henry, „Proust und die Krise des Subjekts: die Funktion des philosophischen Modells in A la recherche du temps perdu“, in: U. Link-Heer/V. Roloff (Hg.), Marcel Proust und die Philosophie, Köln: Insel 1997, 29-45.

Paul Gorceix, „Maurice Maeterlink. Das lyrische Werk“, in: Kindlers Neues Literatur-Lexikon, Bd. 10, München 1990, 852-854.

 

5. Rezensionen

„Carmen. Transmediale und transkulturelle Arbeiten am Mythos: Kirsten Möller, Inge Stephan, Alexandra Tacke (Hg.), Carmen. Ein Mythos in Literatur, Film und Kunst. Koeln: Boehlau 2011“, in: Querelles-net 4 (2011).