Patricia F. Zeckert (Hg.): Flachware 3. Fußnoten der Leipziger Buchwissenschaft

Das offizielle Jahrbuch der Buchwissenschaft der Uni Leipzig geht in die dritte Runde! Diesmal wimmelt es von Jubiläen: Der neue Band beginnt mit Beiträgen zum Thema Buch und Ästhetik und nimmt damit Bezug auf den 250-jährigen Geburtstag der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst im Jahr 2014. Eine Rubrik beschäftigt sich mit zwei Unternehmungen Georg von Holtzbrincks, unter anderem dessen Buchklub im Vergleich zur Büchergilde Gutenberg, die 2014 ihr 90-jähriges Jubiläum begeht. Ein weiteres Themenspektrum widmet sich der realsozialistischen Buchhandels- und Verlagsgeschichte, darunter dem Domowina-Verlag, der 2013 im 55. Jahr existiert. Anschließend werfen die Autoren einen Blick auf Leipziger Nach-„Wende“-Gründungen im Buchwesen. Schließlich dreht sich in der letzten Rubrik alles um den Leser. Dabei findet auch der Rostocker Buchbasar Platz, der 2014 vor 50 Jahren zum ersten Mal stattfand.

Erscheint im Juli 2013, Broschur 13 x 20 cm, ca. 310 Seiten, ISBN 978-3-95537-107-4, 16,90 Euro, Plöttner Verlag

Für Mephisto 97,6 hat sich Nora Hoffbauer die Flachware 3 mal genauer angesehen. Zum Audiobeitrag geht es >>> hier entlang.

Fotos von der Buchpräsentation in der Commerzbank gibt es >>> hier.

Und einen Veranstaltungsbericht gibt es >>> hier.

Inhalt:

Kunststücke
Julia Blume über die Januspresse von Walter Tiemann und Carl Ernst Poeschel – Detlef Haberland über ein Lesezeichen der Jahrhundertwende – Sarah Alberti über das Medium Buch an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig heute

Aufbrüche I
Vera Dumont über die Kontinuität beim Wiederaufbau der Büchergilde Gutenberg und von Holtzbrincks Stuttgarter Hausbücherei nach dem Zweiten Weltkrieg – Berthold Petzinna über die Wochenzeitung „Christ und Welt“

Realsozialistisch
Sarah Diag über die Dezimierung Leipziger Antiquariate in der DDR – Anja Greulich über den sorbischen Verlag Domowina – Jane Langforth über die erste Taschenbuchreihe der DDR – Florian Fischl über die Geschichtswissenschaft im Akademie-Verlag – Sina Mühlbauer über Dissidenten in Kuba

Aufbrüche II
Rolf Sprink im Interview über die Anfänge des Forum Verlags Leipzig – Thomas Franke über die ersten Jahre der Connewitzer Verlagsbuchhandlung – Thomas Jähn über 20 Jahre Faber & Faber

Lesewelten
Grit Engel über die Lesecafés in der DDR – Kerstin Schmidt über den Rostocker Buchbasar – Andrea Wolter über die globale Bibliothek für lesebehinderte Menschen – Caterina Mempel/Björn Vondran über die kafkaeske Seite der Leseförderung