Forschung

„Wiedergefunden“: Ausstellungseröffnung im Haus des Buches

Porträtsammlung von Karl Stratil im Leipziger Reclam Verlag

Wer am 8. Mai 2012 zur Ausstellungseröffnung „Wiedergefunden“ im Leipziger Haus des Buches zu spät kam, fand nur noch mit Mühe einen Platz. Wiederentdeckte Holzschnitte des Buchgestalters Karl Stratil lockten die Besucher an. Erst vor Kurzem hatte die Leipziger Buchwissenschaft diesen überraschenden Fund im Archiv des Reclam Verlages in Stuttgart gemacht und daraufhin die Ausstellung vorbereitet. Die Porträtsammlung zeigt „Große Männer und Frauen“ von Luther, Kopernikus und Shakespeare bis hin zu Schiller, Goethe und Beethoven. Nur zwei Frauen befinden sich unter den Ausgestellten: Annette Droste-Hülshoff und Ricarda Huch.


Foto: Cornelia Duhme

Stratils Werk dreifach gelobt

Die Kuratorinnen Ingrid Sonntag und Carmen Laux empfingen die Besucher mit persönlichen Eindrücken zu Karl Stratil (1894–1963). Dessen Tochter Maria Straub war als Ehrengast anwesend. Ingrid Sonntag betonte zunächst die künstlerische Meisterschaft der Holzschnitte, die zwischen 1945 und 1950 entstanden, und deren großen historischen Wert. Sie differenzierte die Rolle Stratils im Nationalsozialismus und in der DDR. Weiterhin illustrierte Carmen Laux das innige Vertrauensverhältnis zwischen dem Reclam Verlag und dem Künstler mit verschiedenen Anekdoten. Die Bedeutung der Drucke für die Buchstadt Leipzig bestätigte schließlich Dr. Stephanie Jacobs, Leiterin des Deutschen Buch- und Schriftmuseums in Leipzig. Sie freue sich darauf, die Fundstücke nach Ausstellungsende in ihrem Haus unterzubringen.

Ausstellung durch Seminar der Buchwissenschaft organisiert

Die beiden Mitarbeiterinnen der Buchwissenschaft Sonntag und Laux hatten die Ausstellung im Rahmen eines Seminars im Wintersemester 2011/12 geplant und umgesetzt. Die Studierenden übernahmen Rechercheaufträge zum Leben und Wirken des Buchgestalters und zu den Hintergründen der einzelnen Porträts. Bis zum 29. Juni 2012 können Interessierte sich die Porträtsammlung im Haus des Buches ansehen.

Literaturtipp: Carmen Laux: Kunstblätter bei Reclam. Eine Porträtsammlung von Karl Stratil. In: Flachware 2 (2012), S. 25–37.

Das Grafikdesign zur Ausstellung wurde in enger Abstimmung mit SCHRÖDER DESIGN Leipzig, ansässig im Haus des Buches, entwickelt. Vielen Dank für die Unterstützung!