24 – Altes Zinn

DSCN4033Künstlerin: Bettina Haller
Wohnort: Chemnitz
Geburtsjahr: 1971
Beruf: Diplom-Grafikerin
Lieblingsbuch: Lames Thurber – „Lachen mit Thurber“
Autor: Hans-Ulrich Haedeke

 

 

 

 

Frau Julia Vermes begeisterte mit ihrer schon bestehenden Sammlung umgearbeiteter Insel-Bücher auch Bettina Haller. Das Inselbuch Nummer 835 “Altes Zinn” von Hans-Ulrich Haedeke bot sich ihr an und sie griff mit Freuden zu. Inspirieren lassen hat sich Frau Haller in ihrer „Vorratskammer“. Unter welchen Gedanken oder welcher Intuition ihr Werk steht, behält sie für sich und empfiehlt selbst einen Blick in das Buch zu werfen, dann offenbare sich der Inhalt von ganz allein. Ihr Werk gestaltete sie als Collage und arbeitete Transparentpapier ein. Handschrift, Zinnguss auf dem Einband und der Buchdruck (Schildchentitel) geben dem Buch einen Rahmen.

DSCN4049 DSCN4040

Auf die Frage wie lange sie an ihrem Künstlerbuch gearbeitet hat antwortete Frau Halle mit: “Etwa solange wie man braucht, einen Wintervorrat an Marmeladen anzulegen”. Im Buch sind Formen wie Vasen, Krüge, Schalen und Co zu finden. In diesen wurden verschiedenste Gegenstände dargestellt, die sie beim Trennen der Buchseiten vorfand und nun sichtbar in den Gefäßen dargestellt sind. In ihrem Buch taucht das Lied der “Schildkrötensuppe” auf. Wie es zu dieser Wahl kam beantwortete Frau Haller mit den Worten:  “In einer deutschen Terrine muss nicht unbedingt eine “falsche Schildkrötensuppe” dampfen – aber sie könnte…”

DSCN4037DSCN4055