19 – Sammlung Dieterich

Die Sammlung Dieterich ist eine der bekanntesten und verbreitetsten Buchreihen der DDR.

Sie wurde seit 1937 in der Dieterich’schen Verlagsbuchhandlung veröffentlicht und umfasste vorrangig kulturgeschichtliche, philosophische und literarische Werke. Man legte damals neben dem literarischen Gehalt vor allem Wert auf die Ästhetik dieser Bücher.

Die Sammlung in unserem Buchwissenschafts-Archiv ist eine der wenigen vollständigen in ganz Deutschland. Die Witwe des stolzen Sammlers Helmut Mähl hat uns diese nach dessen Tod im Jahr 2012 überlassen. Diesen Stolz drückte er  gern in zahlreichen Gedichten aus, so zum Beispiel in:

Leipziger Allerlei

Alle Jahre kommt Besuch
Bringt aus Leipzig mit ein Buch
Meistens aber eher mehr
Nach hierher
Leckerbissen stets für mich
Aus der Sammlung Dieterich
Die ich lang erwartet oft
Und erhofft
Ist schon fast ein Festtermin
Was da drüben neu erschien
Kriege ich ins Haus gebracht
Über Nacht
Der Verlag, er sorgt dafür
Liefert frei mir an die Tür
Seinen schönen bunten Band
Kurzerhand
Eigentlich rein privatim
Muß es ja nicht sagen ihm
Daß der Stein der Weisen sei
Schmuggelei
Wo so vieles heut’ geschieht
Jeder seinen Vorteil sieht
Soll man es versagen sich?
Ohne mich
Habe meine Freude dran
Wenn ich jemand helfen kann
Kommt zugute mir ja jetzt
Nicht zuletzt


Text: Juliane Bonkowski
Bilder: Ingmar Stange & Vivienne Sommer