Aktuelle Forschung


Kombination genetischer und morphologischer Merkmale zur Auflösung der Myzostomidenphylogenie

Myzostomiden sind kleine, marine Würmer, welche seit dem Karbon mit Echinodermaten co-evolvierten. Auf Grund ihrer hochspezialisierten Lebensweise und Wirtsanpassung, veränderte sich auch ihre generelle Morphologie. Frühere Analysen ordneten die Myzostomiden daher entweder den Platyzoa oder den Annelida zu. Durch einen kombinierten Ansatz versuchen wir mit Hilfe von Transkriptom-Daten, Genexpressionsstudien und konfokaler Laser-raster-Mikroskopie (clsm) die Phylogenie der Myzostomida aufzudecken. ..... mehr

Phologenie der Myzostomiden
Wolbachia in Bienen (Anthophila)

Wir untersuchen die horizontale Übertragung des intrazellulären Bakteriums Wolbachia. Bisher ist nur wenig über die interspezifische Übertragung bekannt, die u.a. zur weltweiten Verbreitung von Wolbachia geführt hat. Mittels verschiedener Methoden hoffen wir Einblick in diese Übertragungswege bei Bienen zu erhalten. ..... mehr


 

Osmia caerulescens
Evolution und Phylogenie der Anneliden

Die Annelida sind eine alte und sehr diverse Tiergruppe mit einer Verbreitung von der Tiefsee bis zu terrestrischen Böden. Als eine der drei Tiergruppen mit Segmentierung ist eine Entschlüsselung der Evolution der Annelida entscheidend für unser Verständnis der Evolution der Segmentierung. Um einen genaueren Einblick in die Phylogenie der Anneliden zu erlangen, sollen "EST libraries" von verschiedensten Anneliden durch Illumina Sequenzierung erstellt werden. Durch Erhöhung der Geninformationen und der Taxa erwarten wollen wir eine robuste Phylogenie der Annelida erhalten. ..... mehr

Phylogenie der Anneliden
Faunistische Untersuchungen zu aculeaten Hymenopteren

Aufgrund ihrer häufig engen ökologischen Bindung werden Hautflügler immer häufiger für Naturschutzgutachten herangezogen. Wir beschäftigen uns hier in der AG mit faunistischen Erhebungen zu diesen Tiergruppen im Großraum Leipzig. Aktuell untersuchen wir die Insektenfauna der Hochhalde Trages im Südraum Leipzigs. Die Bestimmung der Tiere findet mittels morphologischer (Stereomikroskopie) und molekulare Methoden (Molekulare Taxonomie) im Labor statt. ..... mehr
 

Hochhalde Trages
Evolution von Muskulatur und Nervensystem in Anneliden und nah verwandten Taxa

Entwicklungsmuster und Merkmalsveränderungen in Anneliden und verwandten Taxa sind so vielfältig wie die verschiedenen Lebensräume in denen diese Lophotrochozoen verbreitet sind. Auf Grund inkonsistenter phylogenetischer Analysen waren Interpretationen muskulärer und neuronaler Muster und Aussagen hinsichtlich einer möglichen Richtung evolutionärer Veränderungen bisher sehr spekulativ. Rezente phylogenomische Analysen liefern nun eine gut gestützte Annelidenphylogenie. Zum Verständnis der Variabilität von Organsystemen innerhalb der Annelida und zur Rekonstruktion eines möglichen Annelidengrundmusters untersuchen wir muskuläre und neuronale Muster in Verbindung mit konfokaler Laser-Raster Mikroskopie (clsm) innerhalb verschiedener Annelidentaxa. ..... mehr

Dorvilleidea
Einflüsse von Habitatfragmentierung auf Eidechsenarten

Die zunehmende Landnutzung ist einer der tiefgreifendsten Prozesse, die zu Habitatverlust, -fragmentierung und strukturellen Habitatänderungen auf der ganzen Welt führen. Das Projekt untersucht mögliche Einflüsse von Habitatfragmentierung auf die zwei Eidechsenarten Lacerta agilis und Lacerta viridis im Kern und Randgebiet ihres Verbreitungsareals mit Hilfe einer Mikrosatellitenanalyse. ..... mehr
 

Lacerta agilis
Giftevolution der Glyceridae (Polychaeta)

Die Glyceridae (Blutwürmer) sind eine Gruppe carnivorer Polychaeten, die einen ausstülpbaren Pharynx zum Beutefang besitzen. Dieser Pharynx trägt endständig vier Zähne, die mit Giftdrüsen in Verbindung stehen. Bislang existiert nur eine geringe Anzahl von Studien, in denen die Zusammensetzung des Venoms dieser Polychaeten analysiert wurde. Als ein Ergebnis dieser Studien konnte bereits nachgewiesen werden, dass einige Vertreter der Glyceriden in der Lage sind, ein bislang einzigartiges Toxin, das α-Glycerotoxin, zu produzieren. Der Nachweis dieses Toxins beschränkt sich bislang allein auf einige Vertreter dieser Polychaetengruppe. Dies bildet einen idealen Ausgangspunkt für viele neue und spannende Studien. ..... mehr

Glycera fallax
Near intron pairs (NIPs) und die Phylogenie von Käfern und verwandten Insekten

Unsere Gruppe entwickelte ein neues phylogenetisches Merkmal, welches wir near intron pair (NIP) nannten. Wir zeigten die Tauglichkeit dieser neuen Merkmalsklasse zur Klärung der Verwandtschaft anhand der vier Haupt-Ordnungen der holometabolen Insekten. Momentan untersuchen wir die Verteilung phylogenetisch informativer NIPs in weiteren, kleineren holometabolen Insekten-Ordnungen, wie z.B. Strepsiptera, Neuroptera, Megaloptera, Raphidioptera und Mecoptera. ..... mehr

Stylops mellitae
Regeneration von Muskulatur und Nervensystem bei Anneliden

Anneliden stellen hervorragende Modellorganismen zur Untersuchung der Regeneration kompletter Organsysteme dar. Bisher sind die dabei zugrunde liegenden Mechanismen jedoch kaum erforscht und charakterisiert. Darüber hinaus beschränken sich umfassende Untersuchungen auf einige wenige Annelidenarten. Mithilfe von immunhistochemischen Färbungen, Genexpressionsstudien und Proliferationsmarkern sollen im Rahmen dieses Projektes gemeinsame Muster der Neogenese von Muskulatur und Nervensystem während der anterioren Regeneration identifiziert werden...... mehr

Regeneration